Was ist los in Sachsen? | MrWissen2go EXKLUSIV


  • Am Vor 2 Monate

    MrWissen2goMrWissen2go

    Dauer: 17:29

    Brennende Flüchtlingsheime, Übergriffe auf Migranten und der Hitlergruß auf offener Straße - das ist das Bild, das viele durch überregionale Medien von Sachsen vermittelt bekommen. Aber was ist wirklich los im größten ostdeutschen Bundesland? Was sind die Ursachen für teilweise offenen Rechtsradikalismus und Rassismus? Und: Welche Rolle spielt bei alldem die Wiedervereinigung?
    Das im Video verlinkte komplette Interview mit den beiden Politikern der AfD - makromedia.nl/v-video-f5FjYw2EkRE.html
    Der "Sachsen-Monitor 2018" - www.staatsregierung.sachsen.de/sachsen-monitor-2018-5616.html
    … und zum Vergleich der "Sachsen-Monitor 2017" - www.staatsregierung.sachsen.de/download/Ergebnisbericht_Sachsen-Monitor_2017.pdf

    Das Wahlergebnis Sachsens bei der Bundestagwahl 2017 -
    www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/ergebnisse/bund-99/land-14.html

    … und die Zahlen der Bundestagswahl in Rathmannsdorf -
    www.statistik.sachsen.de/wpr_neu/pkg_s10_erg_lw.prc_erg_lw?p_bz_bzid=BW17&p_ebene=GE&p_ort=14628320

    Eine Studie über die wirtschaftliche Entwicklung Sachsens im Ländervergleich -
    www.cesifo-group.de/DocDL/ifo_Dresden_Studien_59.pdf

    Das links-geprägte Projekt „Dorf der Jugend“ -
    www.dorfderjugend.de

    Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zum Thema „Die Stunde der Populisten“ - www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/ZD_Studie_Populismus_DE.pdf

    Für alle, die sich noch mehr über Demokratie informieren wollen:
    www.demokratie-leben.de/demokratiezentrum_sachsen.html
    ► Mein Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:
    DE-film: makromedia.nl/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    funk bei Facebook: facebook.com/funk
    Impressum: go.funk.net/impressum
    Kostenlos abonnieren - makromedia.nl/us/mrwissen2go
    Mein Twitter-Account - twitter.com/MrWissen2Go
    Mein Instagram-Account - instagram.com/mrwissen2go_
    Hier findet ihr mich bei Facebook - facebook.com/wissen2go
    Alle in diesem verwendeten Videos, Fotos, Grafiken und sonstige Bilder habe ich über die Google-Bildersuche für lizenzfreies Bildmaterial gefunden. Sie sind zur Wiederverwendung freigegeben. Sollte dir auffallen, dass eine Kennzeichnung falsch und ein Foto/ eine Grafik/ ein Bild doch nicht lizenzfrei ist, melde dich bitte umgehend bei mir, damit ich mich um die Klärung der Rechte kümmern kann.
    Thumbnail-Designer: David Weber.
    Animationen: finally-studio

    wissen2go  mrwissen2go  sachsen  ostdeutschland  probleme  rechtsextremismus  was ist los in sachsen?  demonstration  demo  chemnitz  freital  doku  2018  

Armleuchter10
Armleuchter10

Danke Mirko für Deinen sachlichen Beitrag. Ohne zu Verurteilen einfach mit den Leuten reden und deren Sorgen und Nöte ernst nehmen. Gut wie immer.

Vor 9 Stunden
Meister Lampe
Meister Lampe

Lieber Mirko, super objektiv geblieben, gut recherchiert,ich wollte bei allem Verständnis mal etwas zu bedenken geben, also,kurz nach der Grenzöffnung der ehemaligen DDR machte ich mit der Schule eine Klassenfahrt, es gab einen Hollendischen Zeltplatz mit so 5 Personen Zelten, neben uns war eine Klasse aus Sachsen, und jeden Tag wurde die Techno Version von "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus" gespielt. Wenn wir also davon ausgehen wollen das die im Bericht genannten Gründe etwas mit der Wut auf fremde zu tun hat, wie ist das dann zu erklären.... Die im Bericht genannten Faktoren gab es da noch nicht.... Ich glaube das Problem ist tiefgreifender. Aber dennoch super Bericht, unglaublich wie objektiv du bleiben kannst bei diesem Thema

Vor Tag
lisa mülhoffner
lisa mülhoffner

Sorry aber die Leute aus Sachsen da was seid ihr für Menschen habt ihr kein Herz? Es sind Menschen die flüchten mussten nach Deutschland weil es ein reiches Land ist stellt euch vor ihr werdet morgens mit Krach wach habt jeden Tag das Gefühl ich werdet sterben. Ihr seid der letzte Haufen dreck klar es gibt viele scheiss Ausländer aber genau so gibt es deutsche assis die zuhause sitzen

Vor 3 Tage
Christian Tischer
Christian Tischer

ich kann die menschen verstehen ich habe nichts gegen ausländer aber wer scheiße baut beziehungsweise kriminell wirt oder ist hat in europa nichts zusuchen und ich persönlich find es beschäment das wir ost deutsche als rechts radikal abgestempelt werden das geht so nicht nur weil wir eine andere sicht und meinung auf die dinge haben heißt das noch lange nicht das wir wie man es auf deutsch gesagt nazis sind nur weil wir uns zu recht sorgen machen um das deutsche volk und vater land im algemeinen machen und daran ist der westen schuld

Vor 3 Tage
R 8
R 8

Ich bin Sachse und ich fühle mich überhaupt nicht, als Bürger "2ter Klasse" oder abgehängt. Richtig, in Sachsen verdient man durchschnittlich weniger, als in den älteren Bundesländern. Und? Nie werden alle gleichviel verdienen. In Bayern verdient der Durchschnitt auch mehr, als in NRW. Der Staat hat doch nicht die Aufgabe für Gleichheit zu sorgen. Was ich schlecht finde ist, dass in Sachsen so sehr polarisiert wird - wie z.B. bei 4:00 . Man gründet Projekte, um Frust abzubauen. Dann ist es direkt wieder politisch (hier z.B. "linksgeprägt", FCK AFD). Viele reden über die AfD und vergessen manchmal, dass Die Linke in Sachsen (allgemein in Ostdeutschland) auch sehr stark ist. PS: Den Leuten geht es in Sachsen nicht schlechter, als früher.

Vor 7 Tage
Uwe Schirmer
Uwe Schirmer

Die Merkel hat Deutschland. zur Caritas Europas gemacht : Fressen , schön leben nix Zahlen ! Als Sachse muss ich sage die Ideen von 1989 auf ein gemeinsames Deutschland mit Zukunft , haben Bonner Politiker zerstört ! Und wir Sachsen gehen nicht auf die Knie , weil eine Hamburger Kirchensippe mit Tochter 1956 in die DDR übersiedelt ist & diese Tochter Angela Mistkuh heute die Grundrechte mit Füssen tritt ! Den Wahnsinn kan kein Land finanzieren & deswegen bleiben wir Sachsen Wehrhaft !

Vor 7 Tage
Anne Rose
Anne Rose

Ich bin aus Sachsen. Dieses Video ist besser als manches andere was ich zu dem Thema gesehen habe. Schade, dass in dem Video wieder der Fokus auf dem Abgehängtsein, Arbeitslosigkeit, an Ausländer nicht gewöhnt sein etc. liegt. Mein Problem, dass ich mich wie ein Bürger zweiter Klasse fühle ist nicht wegen der wirtschaftlichen Situation oder so. Sondern ich fühle mich abgestempelt, wenn wegen unserer wirtschaftlichen Situation unsere Argumente gegen die aktuelle Politik nicht ernstgenommen werden. Ich bin gegen Sozialismus, und wie! Aber dieses Argument Leute nicht ernstzunehmen weil sie arm sind, die ist typisch für ein kapitalistisches system wo sich leute weil sie Erfolg haben für schlau halten! Und das verpackt man sogar noch als Mitleid! Ich fühle mich als Ostdeutscher als Bürger zweiter Klasse, wenn mir klargemacht wird, dass man meine Argumente nicht ernstzunehmen braucht, weil wir ja noch Demokratie lernen müssten. Damit wird immer von den eigentlichen Argumenten abgelenkt. Es gibt genug Gründe für eine Wende in der Flüchtlings-, Migrations- und Integrationspolitik zu sein. In Sachsen sind es die Leute noch von DDR-Zeiten gewohnt das offizielle Narrativ zu hinterfragen. Deswegen sehen hier viele manches klarer. In der DDR gab es eine Ideologie und im Sinne dieser Ideologie wurde Propaganda gemacht und die unsinnigsten Entscheidungen damit scheinbar sinnig begründet. Und wer dagegen war wurde fies diffamiert. Seit Jahren (weit vor 2015) sagen hier zunehmend Leute (ältere als ich, ich bin nach der Wende geboren), dass es wieder wie in der DDR ist. Das bezieht sich nicht nur auf das Ausländerthema. Zum Beispiel den EU-Wahnsinn. Die EU ist ein tolles Friedensprojekt, das ist das Dogma. Und wenn man was dagegen sagt oder gegen den Euro steht man da als wäre man gegen Völkerverständigung oder gar für Krieg! Aus meiner Sicht sind übrigens die Wessis tatsächlich an Ausländer gewöhnt, aber nicht nur in einem guten Sinne, sondern auch in einem schlechten Sinne, nämlich, das sie sich an die Probleme die damit einhergehen gewöhnt haben, die wir gar nicht erst haben wollen. Wir werden hier nicht dulden als Scheißdeutsche beschimpft zu werden. Wir werden unser Bildungssystem nicht kaputt machen, indem wir zulassen, dass halbe oder gar ganze Schulklassen nicht richtig deutsch können. Wenn man die PISA-Studie anguckt, dann hängen die Schüler in Berlin denen in Sachsen 1 bis 2 Schuljahre hinterher und das liegt mMn genau daran, nicht am System, der materiellen Ausstattung oder der Qualität der Lehrer. Geht mal zum Wikipedia-Artikel Migrationshintergrund und lest euch den Unterpunkt zu schulischen Erfolgen durch. Liebe Wessis, lasst bitte auch mal das Schwachsinns-Argument, dass es bei uns ja nicht so viele Ausländer gibt. Erstens wollen wir dass das auch so bleibt, weil wir eure Probleme nicht auch bei uns haben wollen. Zweitens sind wir alle Deutsche und wie es in den westdeutschen Großstädten aussieht ist uns nicht egal! Und denkt auch mal an die Flüchtlinge/Migranten, die im Mittelmeer ersaufen oder in der Wüste verrecken, weil man sie nach Europa lockt. Eine klare harte politissche Linie, dass man es so nicht zu uns schafft, könnte viele Leben retten, besonders wenn man das damit verbindet das so gesparte Geld zum Teil für echte Flüchtlinge in Flüchtlingslagern zu verwenden. Den anderen teil aber für die Einheimischen hier.

Vor 9 Tage
Mein Name ist Lotta
Mein Name ist Lotta

Ich komme auch aus Sachsen und ich glaube viele wählen die Afd oder gehen zu Pegida aus folgenden Gründen : Sie sind oft unzufrieden (mit sich selbst oder generell) und suchen sich dann einen Sündenbock. Viele suchen auch Gemeinschaft und ein Dazugehörigkeitsgefühl. Zudem wohnen viele im Dorf und hatten noch nie Kontakt mit Flüchtlingen. Das was sie mitbekommen, sind dann oft Berichte im TV, wo Flüchtlinge Straftaten begangen haben.

Vor 12 Tage
Alexander Garbe
Alexander Garbe

Sorry aber das Video ist nicht Objektiv, das ist schade und zieht den teilweise richtigen Inhalt runter

Vor 13 Tage
Paul LP Ohne HD
Paul LP Ohne HD

Sie haben ein Video über Sachsen gemacht! Das dürfen sie nicht! Seht nicht diesen Kommentar an! Wir gehen jetzt zur Polizei!

Vor 14 Tage
IRGEDWER TV
IRGEDWER TV

Alter im verlgleich zum Westen sind die schon brutal rechts baha

Vor 14 Tage
Kelke van Lessen
Kelke van Lessen

östliche deutsche fühlen sich also wie fremde in Deutschland und hassen deswegen jetzt fremde, macht sinn.

Vor 14 Tage
Aoicho- Cosplay
Aoicho- Cosplay

Ich komme aus einer kleinen Stadt im Süd-Westen Sachsens. Ich persönlich stelle immer mehr fest das die älteren Menschen große Angst vor allem Fremden haben. So halt auch, wenn sie auf neue Kulturen treffen die sie nicht kennen oder verstehen. Bei der Jugend sieht das schon etwas anders aus. Natürlich machen diese Gruppen von 5-10 halbstarken südländischen Männern einen schon mal kurz ein flaues Gefühl im Magen aber was sollen sie tuen? Sie kennen hier niemanden. Können die Sprache meist garnicht oder nur gebrochen. Da verstehe ich schon, dass sie sich dann halt in Gruppen treffen- zum Teil ja auch um sich zu helfen. Und zudem wie wir "Ossis" auf die "Wessis" (Sorry das musste sein :D) wirken.. naja da gibt es nur eins zu sagen.... MEDIEN machen damit Geld! Ich war an den Tagen der Ausschreitungen und des "Wir sind mehr!" Eventes aus schulischen Gründen in Chemnitz und ja es war komisch und die Innenstadt voll, ABER ES LAG NICHT(!!!!!!!) ganz Chemnitz in Schutt und Asche! Ich wohnte da vielleich 300m om Zentrum weg und da war NICHTS! Absolute Stille und Frieden! Syrer gingen mit den eutschen Studenten Bier trinken! Also bitte nehmt nicht alles über uns so ernst was euch BILD, RTL & Co. glauben machen wollen. Ja wir sind die mit dem lustigen Akzent/Dialekt aber wir sind nicht schlechter und böser als ihr. Wir kennen nur so vieles neues nicht da bis vor ein paar Jahren ja auch keiner in den "Osten" wollte. Lasst uns also etwas Zeit uns daran zu gewöhnen und bedenkt bitte das nicht jeder so ist wie die TOP-Kanidaten der Medien. Danke.

Vor 15 Tage
Ich
Ich

Schalte mal mehr Werbung

Vor 15 Tage
s sch
s sch

MrWissen2go arbeitet für FUNK...

Vor 15 Tage
Uganda Knuckles
Uganda Knuckles

Die meisten stimmen der afd kamen aus Bayern

Vor 16 Tage
Keckz&xIRelaxo
Keckz&xIRelaxo

der tobi sollte mal nationalsozialisten nich mit der identitäteren bewegung vergleichen

Vor 16 Tage
Okime ☑
Okime ☑

Die Altparteien sagen ja die ganze Zeit, dass es kein Geld gibt, sie Steuern sind hoch und für z.B. Personalausweise oder Pässe oder für die meisten Sachen muss man Bezahlen aber die Flüchtlinge dürfen alles um Sonst. Bitte versteht doch die AfD-Wähler. Wir wollen ja nichts gegen Fremde haben, aber erst sollte man ja den eigenen Menschen helfen, wir können ja nicht allen Menschen der Welt helfen. Der, wer helfen möchte soll dann halt Geld oder auch sogar Unterkunft für diese Menschen bezahlen und solange sie sich gut benehmen ist es auch gut und Christlich, aber wenn wir dazu gezwungen werden (durch Steuern) diesen Menschen zu helfen und im Land wird es immer schlechter und leider ist es so das man gegen die sogenannten Flüchtlinge etwas schlechtes sagt, dass man dann die ganze Zeit zensiert wird und all die Altparteien wollen dann, dass so wenig Menschen wie möglich davon erfahren. Ich weiß das auch viele dabei sind die wirklich vor dem Krieg flüchten und denen man eigentlich helfen sollte, aber das ist halt zu riskant denen mit hilfe der Steuergelder z helfen und sie einfach so in unser Land zu lassen. Denkt doch erst an die eigene Bevölkerung und erst wenn das Land stabil und unsere Familien sicher sind, dann können die, die wollen Geld senden usw. Bitte versteht uns doch, wir wollen nichts böses, die Welt ist halt leider so, dass man immer vorsichtig sein muss und man sollte ja immer erst seine Familie schützen. :( Wir sind keine Nazis, wir wollen nur das beste für unsere Familien.

Vor 16 Tage
Chris
Chris

Ich selber komme aus Sachsen und muss sagen dass die Reportage zwar größtenteils in Ordnung war aber viele Sachen auch nicht ganz der Wahrheit entsprechen und teilweise auch einen falschen Eindruck von Sachsen vermittelt haben

Vor 16 Tage
Blanka Friedrich
Blanka Friedrich

Mein ganzes Leben habe ich bisher in Sachsen gelebt und ich habe mich oft gefragt ob ich einen Nachteil habe, weil ich aus Sachsen oder Ostdeutschland komme. In Medien höre so oft schlimme Dinge über mein Heimatbundesland und ich denke mir so oft wie überdramatisiert das ganze ist. Natürlich weiß ich, dass man Montags Dresden meiden sollte wenn Pegida aufläuft. Aber mehr fällt mir jetzt nicht spontan ein, was mein eigenes Leben beeinflusst. Ich nehme es natürlich nicht einfach hin wenn jemand Flüchtlinge beleidigt oder sonstiges. Ich bin sehr links erzogen worden. Und die meisten Leute aus meinem Umfeld sind auch eher links. Andere Leute meide ich eher, weil ich auch viele konservative Ansätze nicht ganz nachvollziehen kann. Wir haben keine Ausnahmesituation in Sachsen. Ich finde, dass das in diesem Video ein kleines bisschen gefehlt hat. Wir sind auch irgendwo nur normale Leute. Aber alles was die Sachsen unzufrieden macht verstehe ich sehr gut. Vor allem der wirtschaftliche Punkt. Ich wollte einfach mal meine Meinung sagen und ich hoffe man versteht meine Standpunkte ganz gut. :)

Vor 16 Tage
CompletelyDisturbed
CompletelyDisturbed

1990, meine Eltern wurden Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, Industrie in der ehemaligen DDR war nicht gegeben, die Deutschmark kommt endlich. Jeder ostdeutscher wurde dazu gezwungen für lächerlicher Löhne zu diesem Zeitpunkt zu arbeiten, meine Eltern waren zu dem Zeitpunkt 20 Jahre berufstätig, haben dann nach der Wende bis 2014, 2015 gearbeitet, mit Löhnen die weit unter dem ersten Mindestlohn lagen. Durch die Subunternehmen, durch die schnelle Bereicherung westdeutscher Investoren, durch keine Kapital der eigenen Leipziger Bürger, haben es meine Eltern mit mindestens 35 Jahren Arbeitszeit geschafft 600 € pro Kopf Rente zu erwirtschaften. Ich schaue ich mir die Generation an, die zu DDR-Zeiten mit Arbeit angefangen haben, die Nachwendezeit zu niedrig Löhnen gearbeitet haben. Durch schnelle Mark verdienende ehemaliger West Beamte, West Richter, West Manager, Politik durch Westdeutsche, sehe ich es durchgehend gegeben, dass Menschen in Sachsen, welche jetzt aktuell die Rente erreichen, so eine geringe Rente haben, dass sie geringer als der aktuelle Single Hartz IV Satz + Miete ist. Des Weiteren gibt es aufgrund des ALG2 die Frühverrentung, bis zum Renteneintrittsalter besteht keine Möglichkeit die geringe Rente auf Hartz4 Niveau aufzustocken, diese Erfahrung habe ich in den letzten drei Jahren im speziellen Fall meiner Eltern und Bekannten machen dürfen. Bedeutet, Menschen aus der ehemaligen DDR, die ihr Leben lang gearbeitet haben, sowohl für ein Land mit Planwirtschaft und freie Marktwirtschaft, deren Arbeitskraft ist nichts wert gewesen. Leider ändert das in Sachsen nicht soviel, der größte Teil in meinem Bekanntenkreis arbeitet auf Mindestlohn Niveau, oder sehr wenig darüber. Die Chancen für die Zukunft tendieren in Sachsen gegen Null, das finanzielle Einkommen auch, nur die Leute die mit der Wende in Rente gegangen sind hatten eine gute Rente, und die Politiker reißen das ganze raus. Gäbe es diese zwei Bevölkerungsschichten nicht, also Politiker und nach Wende-Rentner, die sozusagen innerhalb der ersten drei Jahre nach Mauerfall Rente bezogen haben, hätte es in Sachsen kein Wirtschaftswachstum gegeben. Armut ist in Sachsen ein großes Thema, zusehen wie Leuten Geld in den Rachen geschoben wird, Unternehmen aufgrund der geringen Löhne, viele Callcenter sind z.b. in Leipzig weil dort die Löhne Mindestlohn nicht überschreiten werden, von Jahr zu Jahr immer höhere Gewinne erzielen, den Aktionären schön noch mehr Geld in den Arsch blasen können, aber der kleine ostdeutsche weiterhin aufgrund mangelnder Produktion und nur vorhandene Dienstleistungsgewerbe lächerliche Gehälter verdient, wird sich die Stimmung nicht ändern. In Leipzig gibt es einen großen westdeutschen Investor der gerade einer Kaserne auf nobelste Art und Weise modernisiert, dieser wundert sich warum nicht ein Leipziger in eine Immobilie investiert hat. Und das Ganze zieht sich durch das gesamte Bundesland. Dass diese Unzufriedenheit auch gegenüber Migranten kein Stop macht, die gefühlte Bevorzugung Leute anderer Herkunftsstaaten, von einer ehemaligen ostdeutschen Kanzlerin zu hören dass wir die Integration packen, aber die Integration von Ostdeutschland seit 1990 für viele nicht zu sehen ist oder erfolgreich war, für die gesamte Politikverdrossenheit und natürlich auch die Zuwanderung in Richtung rechter Propaganda. Wichtig wären Investitionen, sowohl in Arbeitsplätze als auch in gute Löhne, weil ein Mensch mit 1200 € netto sich in Leipzig mittlerweile auch eine bis zu 50 Quadratmeter Wohnung für knapp 500 € mieten muss, in einem relativ vernünftigen Stadtteil vorausgesetzt. Ich könnte dazu noch eine ganze Romanreihe schreiben, aber mein alltägliches Bild zeigt unzufriedene Menschen, geringe Einkommen, Primark und kiK Textilien fast an jedem Körper, wenig lächeln wenn es um die Zukunftsaussichten geht, Ostdeutschland, mehr nicht..

Vor 16 Tage
Horst Hasenfratz
Horst Hasenfratz

Muullllllllllllllm!

Vor 17 Tage
Dark Hunter
Dark Hunter

Ich lebe in Sachsen genauer gesagt in. Dresden und mich wundert es das nicht Mal mit einem von Pegida gesprochen hast aber sonst hat mir alles gut gefallen

Vor 17 Tage
Leglocks Don‘t work
Leglocks Don‘t work

Sachsen schafft euren Dialekt ab 🤮

Vor 17 Tage
Timmo Naumann
Timmo Naumann

Ich lebe in Zittau der Osten vom Osten. Ich find es schlecht das auf Sachsen rumgehackt wird obwohl Thüringen usw. viel schlimmer sind. In Zittau leben wir von Tschechen und Polen und alle ziehen weg wodurch durch Flüchtlinge noch ein bisschen Leben bleibt. Um ehrlich zu sein gibt es bei uns kaum Probleme und auch kaum Rassisten ich verstehe den Hass gegen Sachsen nicht.

Vor 17 Tage
Mondglanz SternenClan
Mondglanz SternenClan

Mensch du hättest mich doch besuchen können 😂😂😂

Vor 17 Tage
Hydreigon
Hydreigon

"Es gibt auch Deutsche die Straftaten begehen" ist das allerschlechteste Argument was es überhaupt gibt.

Vor 17 Tage
Moritz Jantler
Moritz Jantler

❤️🇩🇪 Stolzer Sachse 🇩🇪❤️

Vor 18 Tage
Zetti Fake
Zetti Fake

Ich lebe in Sachsen und war hier schon immer. Alle aus meiner Klasse hassen die AfD und auch meine Familie hat noch nie die AfD gewählt.

Vor 20 Tage
Zetti Fake
Zetti Fake

+Moritz Jantler Ja

Vor 16 Tage
Moritz Jantler
Moritz Jantler

Zetti Fake na also... Klar ist Leipzig geil. Aber leider kann man das nicht von jedem Stadtteil dort behaupten

Vor 16 Tage
Zetti Fake
Zetti Fake

Leipzig ist beste Stadt

Vor 16 Tage
Zetti Fake
Zetti Fake

+Moritz Jantler Aus Leipzig Gohlis

Vor 16 Tage
Moritz Jantler
Moritz Jantler

Zetti Fake kommst du aus Leipzig Connewitz oder was xD

Vor 16 Tage
Betti M.
Betti M.

Danke kein Interesse. Bin Wessi und kenne das Bild das DORT herrscht. Problem: keine Säuberung STASI. War Terrorregime. Der Dialekt ist Abtörn. Ich habe sehr unangenehme Bezüge dazu. Wiedervereinigung auf Papier. Zu KAUFEN Ossis. Wollen ja mithalten. Kannten die da Ronnys Popschow? Den Gorilla? Der die blonde Frau belästigt oder begrabscht? Gruss an Tobias.Sehr schöne Reportage. Gefällt mir.

Vor 20 Tage
zeus _clan
zeus _clan

Ich finde das Terroristen nur druch mehr menschen

Vor 21 Tag
Marcel Jubelt
Marcel Jubelt

der osten machts maul auf und protestiert das is der unterschied zum westen

Vor 21 Tag
John Samtron
John Samtron

Hey. Eine ganz andere Frage. Woher hast du deine Lederjacke? Bzw. wie ist die Bezeichnung? Die ist echt cool. Danke für die Info :)

Vor 25 Tage
König Richard IV.
König Richard IV.

Wenn du Westdeutscher bist und ihr aus Mainz startest, wie kommt es dass du für den MDR arbeitest?

Vor 25 Tage
Trivion
Trivion

Nices Video

Vor 29 Tage
Marc Müller
Marc Müller

Wir haben/hatten offene Grenzen. Es werden Menschen ohne Dokumente als Flüchtlinge aufgenommen. Unter den wirklichen Flüchtlingen mischen sich Lügner, Wirtschaftsflüchtlinge, Terroristen und Straftäter. NIEMAND sagt das alle Terroristen oder Verbrecher sind. Aber es ist ein proportional hoher Teil im Gegensatz zu anderen Bevölkerungsgruppen. Persönlich glaube ich auch nicht, dass es diese Verbrecher die wirklichen Kriegsflüchtlinge sind, sondern eben jene die sich untermischen. Zusätzlich wird eine dominante Kultur die viel wert auf Stolz, Ehre und Identität wird importiert. Während sich die Europäer selber geiseln und auf Grund von Sachen mit denen Sie nichts zu tun haben ihre eigene liberale Kultur verachten und nicht den funken von Anstand besitzen auf Standpunkten zu beharren und diese zu verteidigen. Die Leute aus dem Osten haben nur wesentlich mehr Mut diese Sachen anzusprechen!!! Ich war viel im Osten unterwegs und bin begeistert von der Direktheit der Ossis. Das hat nichts mit Fußballplätzen oder sonst irgendwas zu tun! Sprecht doch mal die Probleme an. Warum wir im Westen nicht so aktiv sind, ist weil wir hier schon über 50% Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den Großstädten gibt und irgendwie niemand zu verstehen scheint das Unterschiede zwischen Ausländer, Flüchtlinge, Menschen mit Migrationshintergrund gibt. Die Migranten denken ja irgendwie sie müssten zusammenhalten gegen die deutschen oder sowas im Westen. Werde ich nie so genau verstehen(jeder der in einer Westdeutschen Großstadt lebt und unter 25 ist, wird wissen was ich meine). Zusätzlich ist das "Outing" als Patriot, Rechter oder nur Gegner gegen Illegale Einwanderung im Westen mit Ausgrenzung, möglichen Job Verlust oder unter Umständen sogar mit Körperlichen schaden durch selbst ernannte Antifaschisten, verbunden

Vor Monat
Wladimir Tkach
Wladimir Tkach

Marc Müller 1. Nun klingt für mich min. einer davon eher nach einem Amoklauf. In Köln gab es während der Silvesterfeier keine Gruppenvergewaltigung. Es gab etwas fünf Anzeigen, aber meines Wissens gegen einzelne Personen. Es haben eher welche zugesehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das als Gruppenvergewaltigung gilt. Macht es natürlich nicht viel besser. Gruppenvergewaltigung hat es jedoch schon immer gegeben. Auch hier eindeutig leider. 2. Das überlasse mal bitte den zuständigen Behörden. 3. Die Zahlen sind aber schon etwas alt. Tatsächlich werden Menschen aus den Balkanländern fast ausschließlich abgelehnt. Und was für internationale Zusammenarbeit? Viele Menschen fliehen vor den Regimen. 4.1 Du behauptest, dass Teile Syriens sicher sind. Teile Deutschlands waren während des zweiten Weltkriegs auch sicher. War Deutschland dadurch ein sicheres Land? Ja, da gibt Teile in Syrien, wo es nicht brennt. Dort hält sich der Großteil der syrischen Flüchtlinge auf. Nicht viele schaffen es das Land zu verlassen. 4.2 Also wer unter menschenwürdigen Bedingungen und nicht in einem Massenlager wie ein Tier leben möchte, ist ein Wirtschaftsflüchtling? Wie bitte? Welche illegalen Grenzüberschreitungen. Die Bundesrepublik hat das Dublin III Abkommen nicht verletzt. 5. Aber genau das tust du. 6. Das ist keine Antwort auf meine Frage. Rassismus gibt es in jedem Bereich unseres Lebens. 7. Also bleibst du weiterhin den Beleg schuldig. 8. Natürlich helfen die nicht, weil es einzelne Erfahrungen sind. Andere Menschen machen andere Erfahrungen. 10. Ich habe den Begriff „Rasse“ überhaupt nicht reingebracht. Rassenlehre ist zurecht kein Bestandteil mehr der heutigen Populationsgenetik. Assimilation? Einen Scheiß. Wir sind hier nicht bei Borg aus Star Trek.

Vor 25 Tage
Marc Müller
Marc Müller

+Wladimir Tkach 1. Alleine 2016 gab es 3 Islamitische Terroranschläge in Deutschland, von denen die gerade noch verhindert werden konnte gar keine rede und davon waren es 3 Mal Flüchtlinge. http://www.dw.com/de/chronologie-terroranschl%C3%A4ge-in-deutschland/a-19026992 (Berlin ist hier noch nicht eingerechnet, 19.12.2016) Natürlich gibt es Sexualdelikte überall und alle Täter sind gleich schlecht. Trotzdem ist z.B. das Taharrusch dschama'i (arabische Gruppenvergewaltigung, Beispiel Köln Silverster) ein importiertes Problem So etwas gab es vorher nicht in der Form. 2. Es geht um eine klare Form. Kann die Person mit Dokumenten nicht Beweisen das sie aus einem Kriegsgebiet kommt hat sie auch kein Recht auf Asyl. 3. Immer noch kommen bei weitem nicht alle Flüchtlinge die in den letzten Jahren gekommen sind aus Krisengebieten und ja im Prinzip so funktioniert das. (Internationale zusammenarbeit) http://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2016/201610106-asylgeschaeftsstatistik-dezember.html 4.1 Wo ist jetzt der Punkt hier? 4.2 genau Wirtschaftsflüchtlinge wie ich sagte. Die illegal eine Grenze überschreiten um den Persönlich Lebensstandard zu verbessern. Man kann niemanden vorwerfen das er dieses Angebot annimmt. Aber ich kann der deutschen Politik vorwerfen das sie über die eigenen Kapazitäten dieses Angebot macht. 5. Schwachsinn 6. Definition Duden 7. Lies nochmal mein erstes Kommentar. Also das warum du eigentlich kommentiert hast. Das ist ohne Sinn und zweck hier. 8. Du gibts halt auch keine gegen Thesen oder Beweise. Immer noch persönliche Erfahrung in einer Großstadt im Westen. Und wenn Berichte oder Videos zu einzelnen dabei nicht Helfen zu akzeptieren das es dieses Problem gibt, kann ich nicht helfen. (nur um das nochmal deutlich zu machen, was so oder so klar sind, hier sind natürlich auch nicht alle, aber aus persönlichen Erfahrungen liegt der Anteil wohl ziemlich hoch) 10. Du hast den Begriff Rasse hier rein gebracht nicht ich. Ich denke eben so wenig das es Rassen gibt. Jede Kultur auf der Welt hat Ihre da seins Berechtigung und ist erhaltenswert. Trotzdem können Personen aus fremden Kulturen sich nicht ohne Assimilation in eine andere Kultur integrieren wenn fundamentale Unterschiede in den Kulturen bestehen(das ist ohne Wertung).

Vor 25 Tage
Wladimir Tkach
Wladimir Tkach

Marc Müller 1. Flüchtlingskrise ist ein Problem der aktuellen Konflikte, die viele Väter haben. Terroranschläge? Gab es in Deutschland einen und in den letzten Jahren waren es fast ausschließlich keine Flüchtlinge. Sexualdelikte ist ein generelles Problem, welches es leider Gottes schon immer gab. Da gibt es keine besseren oder schlechteren Täter. 2. Individuelle Asylanträge gehen weder dich, noch mich etwas an. 3. Klar, weil die Behörden in den Krisengebieten polizeiliche Führungszeugnisse nachschicken. 4.1 Es war auch nicht in ganz Deutschland Krieg, und? Die meisten syrischen Flüchtlinge haben da Land nie verlassen. 4.2 Nein, es sind Menschen, die unter menschenfreundlichen Umständen leben möchten. Würde ich genauso tun. 5. Du möchtest also die Flüchtlinge so verurteilen? Dann hast du wohl eher ein Problem mit dem Grundgesetz. 6. Ah, und wer sind für dich Rassisten? 7. Der demographische Wandel ist nur ein Begriff, kein Beleg. Du hast eine Aussage aufgestellt. Den Beweis bist du schuldig. Aus deinem eigenen Artikel geht hervor, dass die meisten Ausländer in FFM aus der EU kommen. Wie viele Grundschulklassen hast du denn so besucht? Übrigens, selbst wenn es der Fall wäre, wo genau ist das Problem? 8. Migranten verleumdest du. Eine Reportage mit paar Schule aus einem einzigen Bezirk, der sich in den letzten Jahren auch nochmal verändert hat, ist keine Argumentationsgrundlage. 10. Bei G20 kam es kaum zu Anzeige? Es gibt keine Rassen. So geht es doch schon mal los. Selbst du unterstellst dem Menschen rückständigen Kultur-Background, ohne die Menschen einzeln zu kennen. Findest du es fair?

Vor 25 Tage
Marc Müller
Marc Müller

+Wladimir Tkach 1. Flüchtlingskrise, Terroranschläge, Massenvergewaltigungen 2. Um mal eine Statistik zu sehen sprechen Leute wie sowas doch an. Totschweigen hilft nicht. Doch genau das werden Sie und das ist das Problem was ich hier versuche anzusprechen. 3. Sehr einfach in Kommunikation mit dem Herrkunftsland das heraus zu finden, falls Sie dort schon mal auffällig waren. Aber dafür muss man halt Dokumente von Ihnen sehen. 4.1 Nicht in ganz Syrien ist Krieg. 4.2 Genau da ist ein schlechter Zustand und Sie gehen deswegen weiter, also sind es Wirtschaftsflüchtlinge. 5. Frauenrechte, Schwulenrechte, Grundgesetzt etc. 6. Ich auch. Aber für Leute die auch wirklich Rassisten sind. 7. Immer noch ich rede von Großstädten. Und mein Beleg ist der Demographische Wandel. Geh in eine Grundschulklasse in einer Großstadt im Westen. 8. Wem verleumde ich? Bespiel :http://www.youtube.com/watch?v=mPG1vw8QOgk 10. Bei dem G20 Krawallen kam es kaum zu Anzeigen und bei anderen Demos auch nicht. Die Dunkelziffer ist hier halt sehr hoch(bei links und Rechts). Aber gut du hast Körperliche Unversehrtheit geschrieben nicht Gewalttaten da hast du Recht. Du sagtest auf meinen Punkt das man keine Rassisten braucht und die deswegen ausgrenzt. Es hat aber nie jemand von Rassen oder Biologischer Überlegenheit gesprochen. Wie kann man dann ein Rassist sein?

Vor 25 Tage
Wladimir Tkach
Wladimir Tkach

Marc Müller 1. Inwiefern stellt es bis heute ein Problem da? Es gibt übrigens keine „Eu-Grenzen“ in dem Sinne, sondern Grenzen der jeweiligen Länder und deren Souveränität damit umzugehen. 2. Also nichts konkretes. So einfach werden hier Menschen nicht geduldet, die gar keine Möglichkeit haben sich auszuweisen. Insofern werden sich diese Fälle relativ in Grenzen halten. 3. Gefährder haben ihren Status nicht auf der Stirn geschrieben. In der Regel findet man sowas erst nach Ermittlungen bei anfänglichem Verdacht raus. Die werden nicht ins Land gelassen, sondern sind in der Regel schon lange drin. Meist sehr ihrer Geburt. 4. Es ist kein Kriegsflüchtlinge nach Deutschland gekommen? Das ist aber sehr interessant. Erzähl das mal den ganzen Syrern, dass sie keine Kriegsflüchtlinge sind. Genau, wegen Profit. Die Lage in Türkei oder Griechenland, wo die Menschen teils wie Tiere zusammengepfercht sind, ist gewiss nicht der Grund. Also sind für dich alle Flüchtlinge illegale Einwanderer? Schließlich sind ausnahmslos alle über andere Länder nach Deutschland gereist. 5. Welche Ethik? Welche Gesetzesfragen? 6. Selbstverständlich empfinde ich tiefste Verachtung gegenüber Rassisten. 7. Frankfurt ist eine durch und durch internationale Stadt, Standort der Börse und nicht repräsentativ für ganz Westdeutschland. Auch steht da nichts von Jugendlichen. Nochmal, hast du einen Beleg für deine Behauptung? 8. Also kein Beleg, sondern Verleumdung. 10. Vielleicht sollte man in den Bereich Gewalttaten reingehen. Schließlich zielt nicht jede Form von Gewaltverbrechen gegen körperliche Unversehrtheit. Zum Beispiel Landfriedensbruch. Wenn wir also in die Bereiche Körperverletzung und versuchte Tötungsdelikte aus 2017 betrachten, so gab es nach dem Bericht vom BfV 904 Fälle von Körperverletzung, die rechtsextremistisch motiviert waren. Davon 720 mit fremdenfeindlichem Hintergrund. Auf der anderen Seite waren es 499 mit einem linksextremistischen Hintergrund. Hier muss man berücksichtigen, dass in 2017 die G20 Krawallen waren. Und trotz dieser gab es trotzdem insgesamt deutlich weniger Fälle von Körperverletzung. Bei versuchten Tötungen sind es vier bei Rechtsextremisten und drei bei Linksextremisten. Übrigens, was ist das für eine Definition von Rassismus? Wo hast du den Quatsch her?

Vor 25 Tage
Grim Lear
Grim Lear

Toll recherchiert, echt beeindruckend, wie weit ihr euch bzw du dich reinhängst.

Vor Monat
Duke Nukem
Duke Nukem

Es sollte nicht vergessen werden, dass es in Sachsen auch schon vor der Wende Rechtsradikale und Ausländerfeindlichkeit gab. Außerdem ist Ostdeutschland kaum an Ausländer gewöhnt. Entsprechende Ängste tauchen jetzt auf, die im Westen bereits über Jahrzehnte hinweg Schritt für Schritt abgebaut worden waren. Die DDR hat Ausländer nicht integriert, auch wenn sie ggf dort studieren durften.

Vor Monat
Project 0709
Project 0709

Liebe Mitstreiter und Interessenten unserer Kampagne, herzlich willkommen zum neunten Rundschreiben zum „Global Compact for Migration“ (GCM)! Einen Link zur Petition, den Überblick zu allen Maßnahmen und den deutschen Text des Migrationspaktes finden Sie auf www.migrationspakt-stoppen.de. Am 10. Dezember 2018 hat die Bundesregierung gegen die Interessen des deutschen Volkes gehandelt, indem Angela Merkel nach Marrakesch gereist war, um dem Migrationspakt im Namen der Deutschen zuzustimmen. Bemerkenswert daran ist, dass sie der einzige Regierungschef eines bedeutenden, westlichen Landes gewesen ist, der bei der Annahme des Migrationspaktes persönlich anwesend war. Das zeigt uns, dass für unsere Bundeskanzlerin die Aufgabe des deutschen Nationalstaates offensichtlich eine Herzensangelegenheit ist. Damit werden wir uns nicht abfinden. Wir werden den Migrationspakt weiterhin thematisieren. Unser Ziel ist es, aus diesem Pakt wieder auszutreten! Dass dies möglich ist, zeigt der Austritt der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen und die neu gewählte Brasilianische Regierung, die angekündigt hat, unmittelbar nach ihrem Amtsantritt am 1. Januar 2019 aus dem Migrationspakt austreten zu wollen. Dementsprechend werden wir den politischen Druck gegen den Migrationspakt aufrechterhalten und unsere Mitbürger über die zu erwartenden Folgen weiterhin aufklären. Im Bundestag und im Europawahlkampf, wie auch den Landtagswahlen 2019, werden wir uns klar gegen diesen Pakt bekennen und unser Augenmerk darauflegen, inwieweit die Bundesregierung darangeht, die eine oder andere Forderung aus dem Migrationspakt in bundesdeutsche Gesetze zu gießen oder darauf hinzuwirken, dass die Europäische Union entsprechendes zu tun gedenkt. Damit uns dies bestmöglich gelingt, sind wir auch auf Ihre Hilfe angewiesen. Deshalb bitten wir Sie: Bleiben auch Sie weiter dran und helfen Sie uns, viele unsere Mitbürger aufzuklären: Informieren Sie auch weiterhin Ihre Bekannten, Freunde, Nachbarn und Mitglieder im Kreisverband. Unterzeichnen Sie noch bis 19.12.2018 die Petition, um den öffentlichen Druck aufrechtzuhalten: auf migrationspakt-stoppen.de finden Sie den Link und alle wichtigen Informationsmaterialien dazu. Verteilen Sie unsere Informations-Flyer und Aufkleber. (http://afd.de/afdfanshop/gcm-kampagne) Setzen Sie ein online Zeichen mit unsere Materialien (afd.de/migrationspakt-stoppen/zeichen-setzen) Informieren Sie an Infoständen mit ausziehbaren Aufstellern. (http://afd.de/afdfanshop/gcm-kampagne) Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende (Berliner Volksbank, AfD, DE94 1009 0000 2661 2620 20), damit wir mehr durch weitere Medieneinsätze bewirken können. Schreiben Sie Leserbriefe auf Internetportalen oder an Tageszeitungen. Konfrontieren Sie die Abgeordneten aller Parteien auch in Zukunft in Ihrem Wahlkreis mit der Problematik des GCM-Paktes. Flankiert wird die Kampagne von Pressemitteilungen und Aktivitäten in den Sozialen Medien auf Facebook, Twitter und anderen Kanälen. Den Link zur Petition, den Überblick zu allen Maßnahmen und den deutschen Text des Migrationspaktes finden Sie auf www.migrationspakt-stoppen.de. Noch einmal vielen Dank für Ihre Unterstützung, Einsatz und Mut für unser Land! Alternative für Deutschland Bundesgeschäftsstelle Schillstraße 9 / 10785 Berlin gcm-info@afd.de PS: Sollten Sie keine weiteren Informationen zum Migrationspakt von uns wünschen, so senden Sie bitte eine entsprechende E-Mail an gcm-info@afd.de - wir löschen dann Ihre E-Mail-Adresse wieder aus der Interessentenliste. Diese E-Mail enthält eventuell vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese E-Mail. Im Zuge der E-Mail Kommunikation verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: http://www.afd.de/datenschutzerklaerung/

Vor Monat
Tim BMX
Tim BMX

Ich komme aus Grimma und ich finde es echt Klasse das die Leute bei der spitze den alten Skatepark neu aufgebaut haben mit neuen Elementen. Außerdem wird bei uns direkt von der Stadt eine Downhill Strecke mit Geld unterstützt. Ich fühl mich hier in Grimma echt wohl. Ich bin auch stolz das ich in Sachsen lebe.

Vor Monat
Chris ausm Krisengebiet
Chris ausm Krisengebiet

Ok, ich muss mich korrigieren. Ich habe dein Kanal vorher nicht verfolgt und seit 3-4 Tagen sehe ich täglich deine Videos und muss sagen, dass ich wirklich falsch lag. Du bist seeehr objektiv und stellst Sachsen nicht unnötig in ein schlechtes Licht wie es WELT und Spiegel getan haben. Sorry, mein "Hate" war emotional und unbegründet!

Vor Monat
Steffi Manns
Steffi Manns

Super interessant, neutral und hochqualitatives Video!! Danke! Weiter so!

Vor Monat
Heiko Lang
Heiko Lang

Der Rolf Süßmann....naja die AfD macht ja nix....die sind noch konservativer als die CDU. Sowas braucht Deutschland nicht!

Vor Monat
Heiko Lang
Heiko Lang

Es gibt doch mehr Parteien als CDU, SPD, AfD, etc! Fand es cool, dass in Bayern die Freien Wähler so stark waren.

Vor Monat
Gaming For Fun
Gaming For Fun

Schön das du dir die mühe machst rüber zufahren!!! und dann berichtest . das hat schon mal mehr wert, als einfach auf den hate train aufzusteigen !!! lg von einem Ossi .

Vor Monat
Chronic Nacks
Chronic Nacks

Der Typ mit der roten cap ist ja so dumm

Vor Monat
Peter Demare
Peter Demare

Die Sachsen sind für mich die Wahren Deutsche und können stolz auf Sich sein !

Vor Monat
Willi Bald
Willi Bald

90% arbeitslose oder mit wenig Bildung. Wie in texas mit trump. Osis haben Jahrzehnte lang den Kommunismus akzeptiert...hätten wir Mitleid mit Nordkorea wenn morgen Normalität bei denen einkehrt...wohl kaum. Ins gemachte Bett gelegt. Westen hat nix geschenkt bekommen...

Vor Monat
b3nny 02
b3nny 02

Ein wirklich sehr gutes Video, sehr gut recherchiert und viele Meinungen mit einbezogen. Ich hatte mir schon länger ein solches Video gewünscht, Danke!

Vor Monat
Luigi Zando
Luigi Zando

Danke Mirko für den guten Einblick! Ich selbst bin aus Sachsen und studiere seit einiger Zeit „im Westen“. Ich konnte also am eigenen Leib erfahren, dass gerade das Thema Ost-West ein viel größeres ist, als man vielleicht denkt und dass es die Mauer in den Köpfen häufig noch gibt. Man identifiziert sich „drüben“ gerne als Ostdeutscher, man spricht viel über die Vergangenheit und es gibt kaum Familien ohne gebrochene oder zumindest schräge Biografien... Viele haben 89 ihre Arbeit verloren, andere konnten mit der Wende das erste mal überhaupt das machen, was sie wollten. Die großen Umbrüche fanden nur in den ostdeutschen Bundesländern statt, die man bis heute als „neu“ bezeichnet. Man trat nach zwei Diktaturen der BRD faktisch bei. Diese politische Entscheidung (auch wesentlich befürwortet von den Ostdeutschen, da sie eine schnelle Lösung bot), die Nicht-Gebung einer gemeinsamen Verfassung (wie eigentlich vorgesehen) sondern die Beibehaltung des GG auch unter dem Namen, könnte sich auf lange Sicht nun doch als Fehler herausstellen. Auch Weiteres näher das Gefühl, abgehängt zu sein oder nicht richtig dazuzugehören. Nach meiner Meinung brauchen wir wesentlich mehr Verständigung und Verständnis innerhalb unseres Landes, um es zusammenzuhalten bzw. um wirklich zu einem geeinten Land zusammenwachsen zu können! Das braucht Zeit, Geduld, Austausch, nicht nur den Soli.

Vor Monat
meranger92
meranger92

Nen schönen Button hat der Tobias der Kappe :D

Vor Monat
B. A
B. A

Ich bin selbst nicht deutscher allerdings lebe ich in Deutschland seit 4 Jahren. Ich kann sehr gut verstehen und nachvollziehen diese Demonstration im Osten, obwohl man wie ich als geflüchtete als Hauptthema ist und dagegen viel Hitze gemacht wurde also die menschen im Osten fühlen sich vernachlässigt und sie wollen das ändern. Diese Wünsche werde nicht von Politikern nicht wahrgenommen.

Vor Monat
Jette K.
Jette K.

Dann sollten wir doch mal bei uns anfangen. Warum kommen Migranten hierher? Genau, weil Europa seinen ganzen Schrott nach Afrika schickt, der viel billiger ist als das was z.B. die Bauern herstellen. Folge daraus, sie verlieren ihren Job und haben kein Geld. Da bleibt ja fast nie ne andere Möglichkeit als auszuwandern.

Vor Monat
Jens Medger
Jens Medger

ich bin in Sachsen geboren und ich verstehe nicht warum auf uns Sachsen so rumgehackt wird beispiel ich sage als Sachse einmal was gegegen Ausländer und werde gleich als Rasist oder Narzi beschimpft ich meine wir sagen blos was uns nicht passt

Vor Monat
Virtex13 Virtex13
Virtex13 Virtex13

Eine Partei die vernachlässigten Leuten eine neue Hoffnung und Perspektive gibt,kommt einem ja bekannt vor. Faschismus und Nationalsozialismus verhindern geht so nicht liebe Regierung. Ursachen bekämpfen, eine Perspektive geben und nicht nur hart drauf loshetzen.

Vor Monat
Wl4nkabel
Wl4nkabel

4:24 Und wenn noch so viel getan wird. Das vielversprechenndste Alternativangebot wird die Alternative für Deutschland bleiben, daran kann man kaum etwas ändern.

Vor Monat
poro poro
poro poro

Gutes Video. Das Einzige was mich stört sind die teils merkwürdigen Kamerawinkel und die unnötigen Schnitte.

Vor Monat
poro poro
poro poro

Dieser Ostdeutsche Dialekt ist so geil.

Vor Monat
RABEN KÖNIG
RABEN KÖNIG

Mirko wie schafft es ein Mensch nur soviel Scheiße zu reden?????ßß?????ß?ß

Vor Monat
ferrari590
ferrari590

Es ist höchste Zeit, nicht mehr zwischen West und Ost zu differenzieren, sondern zusammen an einem Strang zu ziehen!

Vor Monat
Marcel Berger
Marcel Berger

Ich komme aus Sachsen

Vor Monat
Andi München
Andi München

In Sachsen leben Sachsen, das erklärt doch alles...

Vor Monat
Moritz Jantler
Moritz Jantler

Andi München Der Hausherr ist rechts!! ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Vor 18 Tage
Horst Schauer
Horst Schauer

Die Medien in Deutschland sind schon seit den 90er-Jahren sehr linkslastig und zu einseitig und daran muss sich etwas ändern! Es kann nicht sein, dass ein ganzes Bundesland in den Medien diffamiert wird, bloß weil seine Einwohner mehrheitlich konservativ und nicht links sind. Die Menschen in Sachsen sind nicht besser oder schlechter als die Menschen in anderen Bundesländern!

Vor Monat
Benjamin K
Benjamin K

systemling funk(ard/zdf)

Vor Monat
Jani Sowieso
Jani Sowieso

Also ich wusste das nicht obwohl ich in Sachsen lebe ich wusste aber das im Osten sehr viel los war zumindest in der DDR

Vor Monat
TotalLifeChangeAcademy
TotalLifeChangeAcademy

Warum sehen die Sachsen die Migration negativ??? Sau blöde Frage!!! Die Industrie ist kaputt gemacht worden. Geht es der KBA in Würzburg nicht gut, werden die Leute in Radebeul entlassen. Die Erwerbseinkommen sind unterduchschnittlich. 1200-1400 Netto sind keine Seltenheit. Bei um die 20K Jahres Brutto, wie viele Jahre soll man für 45 Rentenpunkte arbeiten??? (Einen Punkt gibts ab 36K) Viele Menschen haben Erfahrung mit Erwerbsunfähigkeit und Harz IV wo ihnen z.T. das Existenzminimum sanktioniert wird. Man sieht es den Leuten direkt an, dass Sie wenig Geld haben. Leerstand. Junge Leute ziehen weg, da die ostdeutsche Wirtschaft mit ihren kleinen Betrieben überhaupt nicht an der bundesdeutschen Exportwirtschaft partizipiert, da diese expliziet nur großen Konzernen und Banken nützt. Jahrzehnte ist kein Geld für öffentliche Belange da! Da wird ernsthaft sogar dem Karnevalverein der mtl. Zuschuss über 100 Euro gekürzt um im Haushalt zu sparen. Aber für Fremde, die auf Dauer zu 100% alimentiert werden müssen, da wird das Portmonee geöffnet. Wohnung, Heizung, Kostenlose Krankenversicherung etc. Von Diebstählen, Vergewaltigungen, Messerstecherein und Tötungsdelikte will ich garnicht erst sprechen. Tolle Kulturbereicherung!!! Versiffte grüne Degeneration!

Vor Monat
T130AT
T130AT

Gut,dass ich aus Österreich bin.

Vor Monat
Bob Meadow
Bob Meadow

Sachsen hat nebst den Danzigern eine erfolgreiche und vorallem friedliche Revolution gegründet und absolviert, demnach wird das jetzige System ebenfalls stürzen. ;-) Sachsen....eine deutsche Bastion! Nazis raus!!!!

Vor Monat
cyclone
cyclone

Was ist los? Migrationskrise, Lügenpresse

Vor Monat
Serpil Kücük
Serpil Kücük

Vielen Dank für diesen sehr gut erklärten und verständnisvollen Beitrag.

Vor Monat
Schmoorf der Schmied
Schmoorf der Schmied

MrWissen2go Um ehrlich zu sein, ich bin enttäuscht von diesem Video. Der erste Teil des Videos dreht sich um ein paar zufällige Meinungen. (Der Zuschauer kann nicht prüfen, wie viel oder wer gefragt wurde.) Der zweite Teil dreht sich um die Ursachen, die dazu (vielleicht/wahrscheinlich) beigetragen haben könnten, dass diese Meinungen entstanden sind. Die Frage, inwiefern Argumente beider Seiten zu dem Thema zutreffend sind, kommt nicht auf. Ist nicht unbedingt zentraler Punkt des Kanals, also ist das erstmal OK. Ist ja kein Diskussionsforum hier, sonders eher die Zusammenfassung der Meinungen. Hier kommt das eigentliche Problem: Es geht eben darum, "wie es dazu kommen konnte". Ist jetzt die Entstehungsgeschichte der Meinung negativ besetzt, ist logischerweise auch die Meinung schlecht. Das ist der Eindruck, den der Zuschauer bekommt. Das ist, als würde man sagen, "du hast eine beschnittene Vorhaut, du kannst in Sachen unbeschnittener Sex nicht mitreden". Vielleicht ist ja gerade deswegen die Meinung besonders wichtig. (Beschissene Metapher, ich weiss, aber hey, ich geb mein bestes und es ist spät.) Logische Argumente sollten doch eine Debatte gewinnen, nicht Herkunft, Vergangheit oder Gesinnung. Deshalb bin ich enttäuscht. Ich würde mich über eine Antwort freuen und wenns nur wäre: "gelesen". So hätte ich die Hoffnung, dass ich indirekt mehr als zwei erreiche.

Vor Monat
Johannes
Johannes

In keinem Wort die rechten Strukturen der sächsischen Behörden erwähnt... Auch nicht die verfassungsfeindlichen und teilweise gewaltätigen Aktion der AfD. Im Interview konnten sie sich wieder als harmlose Partei im demokratischen Spektrum darstellen, weil du keine kritischen Fragen stellst. Die wirtschaftliche Situation mag eine Rolle spielen aber so wie du es darstellst ist es gerechtfertigt Menschen auf Grund ihrer Hautfarbe durch Straßen zu jagen, weil man von "der Politik" allein gelassen wurde. Traurig dass du dich als Apologet der neuen Rechten hinstellst.

Vor Monat
Schmoorf der Schmied
Schmoorf der Schmied

Faszinierend. Ich wollte gerade quasi das selbe in die andere Richtung schreiben. Vielleicht können wir Freunde werden. ;) Sagen wir, MrWissen2go versucht, möglichst neutral zu berichten. Hätte er dann versagt, weil er keine kritischen Fragen stellt? Das würde doch irgendwie ins Konzept passen. Das alles läuft natürlich unter der Annahme, dass sich links und rechts beide bescheuerte Aktionen wagen und diese sich irgendwie aufwiegen. Es ist nur ein Theoriekonstrukt, sagen wir einfach es wäre so; ein Gedankenexperiment. Wäre das alles dann so rechts?

Vor Monat
Kevin Cawser
Kevin Cawser

Ich lerne deutsch und ich finde diese Videos ganz interessant. Wir sehen nur die Schlagzeilen und die schlechtesten Dinge normalerweise in England und es ist gut eine tiefe Analyse zu hören.

Vor Monat
Schmoorf der Schmied
Schmoorf der Schmied

Dafür ist dein Deutsch ziemlich gut! (Es gibt nicht eine "komische" Verwendung eines Wortes in deinem Satz. Höchstens "normalerweise" ist an der falschen Stelle im Satz.) Und bei uns auf dem Festland ist es genauso: Man hört nur das schlimmste aus dem Vereinigten Königreich und der Welt. Dieses Video geht auch nicht so sehr in die Tiefe. Im eigenen Land ist es immer komplizierter.

Vor Monat
Nexxy Destroys
Nexxy Destroys

Baden-Württemberg für immer haha

Vor Monat
Green Tiger
Green Tiger

4:41 *einzige!!!!!!!!!! 😂

Vor Monat
Moritz Jantler
Moritz Jantler

Das hast du gut gemacht, Green Tiger! Ich korrigiere da auch regelmäßig andere Leute im Netz. Ein 10 Minuten Video, aber diese Sekunde Merk ich mir!!

Vor 18 Tage
Wolle
Wolle

Alle Merkellanten zu100 % raus !!!! Wir brauchen keinen Zuzug von Merkellanten !!! Sachsen den Sachsen !!!!

Vor Monat
Lumella
Lumella

... und dann kommt Sachsen-Anhalt über uns kommt GARNICHTS in den Medien xD

Vor Monat
Francesca
Francesca

Super super interessantes Video! Toll, dass du dir so viel Mühe gemacht hast und wirklich zu den Leuten gefahren bist!

Vor Monat
kik Mitarbeiter
kik Mitarbeiter

Als ob du Freital mit reingenommen hast xD Hab einfach jede Ecke erkannt.

Vor Monat
Nikl hd
Nikl hd

Mich wunderts das ke Wort über Dorfchemnitz gefallen ist war mega in den Schlagzeilen

Vor Monat
Nikl hd
Nikl hd

Es ist echt zu nem Trend gewurden gegen Sachsen zu wittern

Vor Monat
Nikl hd
Nikl hd

Glück auf aus Sachsen ich muss sagen deine Reportage ich ist die beste die ich je gesehen hab oft wird bloß dargestellt wie blöd und Recht Sachsen is und du hast alles sachlich fast exakt dargestellt man kann ja schlecht in jede Ecke zu kriechen

Vor Monat
Nikl hd
Nikl hd

Zu diesen Hunden müsste man bläcken raus mit dem Dreck Glück auf aus Sachsen

Vor Monat
Schmoorf der Schmied
Schmoorf der Schmied

+Nikl hd Entschuldigung. ^^

Vor Monat
Nikl hd
Nikl hd

Ne hab's Video Etappen weiße geguckt

Vor Monat
Schmoorf der Schmied
Schmoorf der Schmied

Hast du vier verschiedene Persönlichkeiten und mit jeder unter dem Video kommentiert? ;P

Vor Monat
Rgb Genrall
Rgb Genrall

Gutes Video wie immer und NEUTRAL an alle die hier mrwissentogo als lügenpresse verurteilen

Vor Monat
Schmoorf der Schmied
Schmoorf der Schmied

Leider finde ich dieses Video (aus einem Youtube-Channel, den ich sonst wegen seiner Neutralität schätze) nicht neutral. Niemand kann richtig "neutral" sein, aber hier ist die Antwort auf die verschiedenen Meinungen, eine Erklärung, wie es zu dieser Meinung gekommen sein könnte (oder ein Faktor davon). "Du hast diese Meinung nur, weil..." ist leider keine richtige Auseinandersetzung mit den Argumenten beider Seiten, sondern mehr eine Bewertung.

Vor Monat
Lunä
Lunä

Es gibt sie also doch noch.. Leute, die sich beide Seiten unvoreingenommen anhören ohne gleich die Nazi- oder Zeckenkeule zu schwingen. Definitiv die neutralste Berichterstattung hier auf Youtube. Danke dafür

Vor Monat
Heinrich Wagner
Heinrich Wagner

Nicht mal eine Staatsministerin hat schnelles Internet ... :D angenehmer Beitrag! Ich mag mein (offenes / Tolerantes) Sachsen =) #freibierfürsachsen #sachsenrockt

Vor Monat
dasistcona
dasistcona

Politikverdrossenheit und „alte Werte“ sowie das Weitergeben von Frust durch Eltern und komplett fehlender Aufarbeitung der Nazizeit sind das Resultat einer so dummen Denkweise. 60% der Sachsen wollen Demokratie? Wählen dann aber mit ihrer freien Stimme eine Partei die ein autoritäres und faschistisches Regime wünscht und Demokratie beschneiden will.. sorry aber sowas ist meiner persönlichen Meinung nach einfach Dummheit. Langsam sollte man mal das „Gejammer“ sein lassen und vielleicht auch eine Mitschuld am Elend bei sich selbst suchen... Wie kann man es sich nur herausnehmen darüber zu urteilen wohin jemand flüchtet? Wir können froh sein das wir in Deutschland nicht vor Krieg fliehen müssen! Und das einige Ostdeutsche Minderwertigkeitskomplexe gegenüber dem Westen haben, dafür können heutzutage weder der Westen, noch hierher Geflüchtete etwas... Wiedervereinigung war vor 3 Jahrzehnten. Das ist genug Zeit um den Zusammenbruch deines Landes zu verkraften... Guter Beitrag von Mirko!

Vor Monat
Leon Reidenbach
Leon Reidenbach

Faschismus? Keine Ahnung was du dir da zusammenstammelst

Vor Monat
Vincent Vega
Vincent Vega

Tja Mr manipulation2go, das die Medien Lügenmedien sind, vergisst ein Rektalwurm der genau von diesen bezahlt wird, natürlich gerne zu erwähnen! Die "Qualitätsmedien" schreiben/berichten nur das was sie dürfen und sie erhalten ihre Meldungen nur von einer Handvoll Agenturen, die privat sind! Keiner dieser (intellektuellen?) Prostituierten, wozu auch du dich zählen darfst, schreibt seine Meinung. Rentner die ein leben lang gearbeitet haben, müssen Flaschen sammeln, während illegalen Eingereisten das Geld hinterhergeworfen wird, jeder hat das neueste Smartphone, inkl Vertrag! neueste Klamotten Fernseher etc, während unsre Sozialhilfebezüger mit Almosen abgespeist werden! Kannst du überhaupt noch in den Spiegel schauen?

Vor Monat
Schmoorf der Schmied
Schmoorf der Schmied

Kollege, mit dem letzten Part magst du zwar recht haben, aber was soll der erste Teil? Worauf willst du hinaus?

Vor Monat
Newcomer1989
Newcomer1989

6:10 "die fehlende Aufarbeitung des NS Geschichte"... Wer ist denn in Deutschland aufgewachsen und hat noch nie was davon gehört bzw. weiß nicht, was damals passiert ist? Im Schulunterricht muss sich jeder Schüler damint mind. 1 Mal intensiv auseinandersetzen. Es gibt unzählige Mahnmale (die auch sehr häufig Ziele von Schulausflügen werden), unzähle Dokumentationen zu diesem Thema, immer noch Schadensersatzzahlungen an die Hinterbliebenden der damaligen Opfer. Wie viel mehr soll das Thema denn noch aufgearbeitet werden? Meinst du diesen Punkt echt ernst? Wenn ja, was fehlt deiner Meinung nach? Ich glaube, da gibt es nur wenige andere Länder, die ihre Vergangenheit auch nur ansatzweise so aufarbeiten, wie es Deutschland getan hat und immer noch macht. Vielleicht sollten wir endlich mal aufhören uns schlechtzureden für das was unsere Vorfahren getan haben. Mir persönlich geht es langsam echt auf den Keks immer wieder diese Vorwürfe zu ertragen für etwas, für das die aktuellen Generationen nicht ansatzweise auch nur das geringste zu können. Nicht falsch verstehen. Es ist wichtig über das Thema zu sprechen und aufzuklären. Wie mit allem, kann man es aber auch übertreiben!

Vor Monat
Schmoorf der Schmied
Schmoorf der Schmied

Ich stimme zu, dass diese "Aufarbeitung" deutschlandweit zu weit geht, aber tatsächlich sind in der DDR Nazis in höheren Positionen besser weggekommen (hier spricht gefährliches Halbwissen). Fakt ist, dass in der DDR ein stärker ein anderes System diktiert wurde und weniger durch Liberalismus oder Logik oder was auch immer der Nazisgedanke ausgetrieben wurde. Das hätte ja nur zu Problemen für die neue "Demokratie" geführt. Man stelle sich Meinungsfreiheit in der DDR vor... Meine persönliche Meinung: Während es zwar immer Spinner gibt, habe ich die Hoffnung, dass im Osten mehr aus Protest und Krititk gewählt wird und nicht weil da "alle Nazis" sind.

Vor Monat
Tharex15
Tharex15

Tolles Video, sehr interessant👍

Vor Monat
ToxicStorm *
ToxicStorm *

Ich spasten was ist so schlimm an ausländern Aber ihr afd leute manipuliert doch nur Und ihr wollt einfach Nur Wieder Nazis werden DIE ZEIT WR SCHEISE was bringts denn die AFD wählen ok DIE MERKLE IST NICHT DIE BESTE aber man muss dawegen n iichtvdie dumme afd wählen

Vor Monat
Leon Reidenbach
Leon Reidenbach

Geh woanders trollen Außerdem gibt es keine Nazis mehr

Vor Monat
Nikl hd
Nikl hd

Von der Rechtschreibung könnte man denken daß du son AFD Vogel wärst

Vor Monat
NicoTM
NicoTM

24 Februar 2020 Entstehung der Alternativen Deutschen Arbeiterpatei

Vor Monat
Lina B
Lina B

Sehr gutes, sachliches Video 👍

Vor Monat
Lukas
Lukas

Du beziehst dich auf "die fehlende Aufarbeitung der NS-Geschichte". Meinst du hiermit die Generation, die noch in der DDR aufgewachsen ist und dort zur Schule gegangen ist oder beziehst du dich auf Sachsen allgemein, also auch die jungen Menschen?

Vor Monat
Keksmassaker
Keksmassaker

Gutes Video, dass Ängste ernst nimmt. Es werden Meinungen neutral erfragt und deren Grundlage recherchiert, ohne die Meinung selbst vorzuverurteilen Einige Lösungen zeichnen sich sogar klar heraus: Gehaltsschere West/Ost angleichen, Orte auch für junge Menschen attraktiv gestalten, mehr Aufklärung über Flüchtlingspolitik und mehr Aufklärung über Deutschlandweite Probleme Als junge ,,West"-Deutsche, die die DDR nur aus Geschichtsbüchern kennt, bin ich dennoch schockiert, dass der ,,Ost-West-Konflikt" immer noch so fortgeführt wird. Wir sind doch EIN sehr schönes und reiches Land (reich an Kultur, Natur, aber auch an Stabilität (wir haben kostenloses, sauberes Wasser, Krankenversicherungen usw...)) Besonders die Vorurteile haben mich zusammenzucken lassen. Ich wüsste gerne, wo mein Haus steht, dass ich besitzen soll. Ich sehe mich als Deutsche und es kommt mir seltsam vor zu sagen, ich sei ,,West"-Deutsche. Es muss offenbar deutlich mehr Austausch und Aufklärung zwischen Ost- und West geben. Auch bei den jungen Generationen. Ich schlage Schulausflüge vor. 1 Woche lang. In NRW sehen leider sehr viele Ecken genauso aus, wie die gezeigte Ruine, aber dass wird deutschlandweit ebenso sein...

Vor Monat
Martin Köhler
Martin Köhler

Ich komme aus Bautzen, habe dann zehn Jahre in Wilthen gewohnt und bin da zur Schule gegangen, war dann drei Jahre in Görlitz zur Ausbildung, habe danach zehn Jahre in Freiberg gearbeitet und lebe und arbeite nun seit drei Jahren in der Nähe von Dresden. Kann mich also gut und gerne als waschechter Sachse bezeichnen. Ich bin ein großer Freund der Demokratie, aber so wie ich es in der Vergangenheit hier erlebt habe, ist es eben leider nicht mehr die "Macht des Volkes" sondern eher der Politik(er) und Parteien. Deshalb sind wahrscheinlich auch sehr viele Sachen mit der Demokratie und/oder Politik unzufrieden! Denn egal welche Parteien die Menschen hier in der Vergangenheit gewählt haben (CDU,FDP oder die Linke/PDS), zu den Wahlen wurde immer viel erzählt und versprochen, aber wenn es dann mal hart auf hart kam, hatten die Menschen immer das Gefühl das "Berlin" über ihre Köpfe hinweg entschieden hat und waren der Meinung Sie wüssten was das beste für das Land,den Staat oder die Menschen ist. Mein Vater lebt und arbeitet nun schon seit einigen Jahren in der Schweiz und ich finde die Umsetzung der Demokratie dort viel besser gelöst und umgesetzt. Warum gibt es denn hier keine Volksbefragungen und Volksentscheidungen? Warum legen das immer die Parteien und Politiker fest was gemacht wird? Ja ich weis, in den Parteien, Bundes- und Landtage sitzen die gewählten Vertreter des Volkes. Aber sind wir doch mal ehrlich, die schauen nur das sie Ihre Renten und Verdienste sichern, oft neu gewählt werden damit Sie Ihre Plätze behalten können und versuchen unterm "Radar" zu bleiben. Falls es doch mal einen gibt der seine Meinung äußert, dann wird er sofort als "rechts" oder was auch immer abgestempelt und so schnell wie möglich aus dem System geworfen. Warum durften denn nicht die einfachen Bürger damals entscheiden ob man Flüchtlinge aufnehmen will. Trauen die uns solche Entscheidungen nicht zu? Dann sind wir auf einmal alle Nazis! Wenn ich mir die Demos in Chemnitz, Bautzen usw.ansehe, dann gibt es immer so viele die auf der anderen Seite stehen und gegen die Menschen wettern die Ihre Meinung und Ängste äußern oder die einfach mal gegen Pegida sind. Die hätten doch bestimmt alle Flüchtlinge aufgenommen. Wenn es dann bei Ihnen zu Vorfällen wie damals zu Silvester in Köln gekommen wäre, dann hätte ich mal sehen wollen wie lange Sie noch bei den Gegendemonstranten stehen würden. Warum durfte denn das Volk nicht abstimmen ob es eine gute Idee wäre Teil der EU und des Euros zu werden? Die Schweiz lebt mit Ihren Franken und nicht EU Mitglied doch auch prima und Großbritannien will nun mit Ihrem Brexit sogar wieder austreten. Sachsen is eines der wenigen Bundesländer das es schafft mit seiner Wirtschaftlichen Lage grüne Zahlen zu schreiben und keine Schulden zu machen, vielleicht wird es einfach wieder Zeit selber für sich zu leben und eigene Entscheidungen treffen zu dürfen und sich als Königreich Sachsen von der BRD und der EU abzuspalten und ein eigenständiger Staat zu werden. Nicht um die Demokratie abzuschaffen, denn es gibt genau wie Großbritannien oder Monaco genug andere Länder die unter der Repräsentation eines Monarchen im Ausland, demokratisch vom Volk regiert werden. So könnten wir mit eigener Steuerpolitik Firmen anwerben und Arbeitsplätze schaffen und mit Geldern selber entscheiden in welche Soziale Projekte investiert werden muss (Altenpflege, Kinderbetreuung, Schulsystem, Krankenhäuser oder die Bezuschussung von Ärzten im ländlichen Raum die durch die Krankenkassen zu viel vorgeschrieben bekommen) und nicht das alles an Steuern und Geldern immer nach Berlin oder in die EU Abgaben fließt. Ich hoffe, ich konnte mal meine Meinung ein bisschen veranschaulichen und gut rüber bringen und hoffe dieser Kommentar wird nicht gleich wieder gesperrt oder gelöscht, denn genau aus diesem Grund hört man hier natürlich auch immer den Begriff Lügenpresse, weil alles immer nur so dargestellt wird wie das Fernsehen und die Politik es den nicht besser wissenden Menschen präsentieren und verkaufen wollen. Ich bin stolz Sachse zu sein!

Vor Monat
Muhammad A.W.
Muhammad A.W.

Danke für den professionellen Journalismus...die mit Zwangsgebühren voll gesättigten Fernsehsender können von dir nur lernen

Vor Monat
Romaner
Romaner

was auch ein großer Wunsch ist bei uns im Osten, die Koalitionen müssen weg, die SPD und CDU Koalition hat nicht nur die SPD sondern auch das vertrauen in die Politik geschwächt! Mit der Industrie geb ich dir wirklich recht, im Erzgebirge ist nichts mehr, außer Bäumen und ein paar Dörfern, der Bergbau ist weg nur noch ein wenig pleite gehendes Kunsthandwerk. im Vogtland pendel viele in den Westen, Lehrer haben wir nicht genug und dann auch noch die ganzen Nazis. Manchmal will ich die DDR zurück wissen!

Vor Monat
Romaner
Romaner

nenee des mit der fehlenden aufarbeitung der NS-Geschichte hast du falsch verstanden NS-Geschichte hat bei uns genug Präsenz. Aber die DDR und BRD differenzen sind das schlimme

Vor Monat
E. Lizzard
E. Lizzard

Themenidee: Was wäre, wenn es keinen 2. Weltkrieg gegeben hätte, weil die Forderungen des Versailler Vertrages ertragbar waren für Deutschland

Vor Monat
kalkhoseify
kalkhoseify

MrWissen schaut sich reale Fakten an

Vor Monat
kalkhoseify
kalkhoseify

MrWissen liest den Guardian

Vor Monat
kalkhoseify
kalkhoseify

Happy End:: Deutschland wäre vermutlich heute eine Demokratie.

Vor Monat
kalkhoseify
kalkhoseify

MrWissen sagt die Geschichte Deutschlands zwischen Tod Hitler 39 bis Mitte 70ee voraus. Bitte die Lottozahlen vom nächsten Samstag hier posten

Vor Monat
kalkhoseify
kalkhoseify

In Teilen der Bevölkerung wirkt die vom Mainstream transportierte Regierungspropaganda. Da schreibt der Forist "annoo" heute unterm Spiegel Online Artikel "Merkel im Bundestag" die meisten Gewalttaten fänden in weißen Familien ohne Migrationsgeschichte statt. Diese Bevölkerungsgruppe stellt ja auch die Mehrheit da. Er vergisst zu erwähnen, dass eben diese Studie zeigt, dass in syrischen Familien 4 mal so viele und in afghanischen 12 mal so viele Gewalttaten stattfinden als im Durchschnitt der Bevölkerung. 500% und 1300% mehr. Die Berichterstattung des Mainstreams hat es bei diesem Foristen geschafft, das Ergebnis der Regierungsstudie ins Gegenteil zu verkehren.

Vor Monat
kalkhoseify
kalkhoseify

Der gesamte Mainstream hat gestern Giffeys Studie mit dem von der Regierung gewünschten Spin "die meisten Straftaten begehen Deutsche in der Familie" verbreitet.

Vor Monat
kalkhoseify
kalkhoseify

Dass die meisten Gewalttaten in der Familie stattfinden ist ja auch zu erwarten, denn mit diesen Leuten ist man am meisten zusammen. Bei der schwersten Straftat der Tötung sind es aber nur 173 von 731, die in einer Partnerschaft stattfinden

Vor Monat

Nächstes Video