Warum die Große Koalition Gift für die Demokratie ist | #mirkosmeinung


  • Am Vor year

    MrWissen2goMrWissen2go

    Dauer: 12:35

    Union und SPD sondieren, ob sie Verhandlungen für eine neue Auflage der Großen Koalition aufnehme sollen. Es wäre die vierte in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland - und meiner Meinung nach eine Gefahr für die Demokratie.
    Was ist eigentlich eine Koalition? - www.bpb.de/nachschlagen/lexika/handwoerterbuch-politisches-system/202048/koalition?p=all
    Die erste Große Koalition in der Geschichte des Bundesrepublik Deutschland - www.bpb.de/izpb/10098/grosse-koalition-und-ausserparlamentarische-opposition?p=all
    Das Wahlprogramm der Union bei der vergangenen Bundestagswahl - www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/170703regierungsprogramm2017.pdf?file=1
    ... und das der SPD - www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Regierungsprogramm/SPD_Regierungsprogramm_BTW_2017_A5_RZ_WEB.pdf
    ► Mein Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:
    DE-film: makromedia.nl/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    funk bei Facebook: facebook.com/funk
    Impressum: go.funk.net/impressum
    Kostenlos abonnieren - makromedia.nl/us/mrwissen2go
    Mein Twitter-Account - twitter.com/MrWissen2Go
    Mein Instagram-Account - instagram.com/mrwissen2go_
    Hier findet ihr mich bei Facebook - facebook.com/wissen2go
    Alle in diesem verwendeten Videos, Fotos, Grafiken und sonstige Bilder habe ich über die Google-Bildersuche für lizenzfreies Bildmaterial gefunden. Sie sind zur Wiederverwendung freigegeben. Sollte dir auffallen, dass eine Kennzeichnung falsch und ein Foto/ eine Grafik/ ein Bild doch nicht lizenzfrei ist, melde dich bitte umgehend bei mir, damit ich mich um die Klärung der Rechte kümmern kann.
    Thumbnail-Designer: David Weber.
    Animationen: finally-studio

    wissen2go  mrwissen2go  große koalition  cdu  csu  union  spd  verhandlungen  sondierungen  erklärung  erklärt  meinung  kommentar  2018  doku  

Tamikuz
Tamikuz

Merkel wird noch aus dem Grab heraus Deutschland regieren wollen >.>

Vor 2 Monate
Daddy DJ
Daddy DJ

wirklich gut rechachiert!!! - leider der politische tot für deutschland!!! - wir werden es in den nächsten 4 jahren sehen und auf jeden Fall merken...

Vor 2 Monate
kepu26
kepu26

Die SPD muss mit der linken und den Grünen koalieren und ob man es mag oder nicht, die CDU ist dem rechten Spektrum zu zu ordnen und muss sich mit der AfD auseinander setzen. Das wird die AfD mäßigen und ich gehe stark davon aus, dass der Ton jetzt nach der Bayern Wahl sanfter werden wird. Die AfD hat Fuß gefasst und möchte Regierungsverantwortung. Besser kann man sie nicht an die Leine nehmen. Die SPD wird die nächsten 1-2 Legislaturperioden ihre Wunden lecken müssen, aber dann erstarken. So wie es damals bei Schröder war.

Vor 3 Monate
Jürgen
Jürgen

Die Minderheitsregierung wäre die beste Lösung, aber sie ist ein Unsicherheitsfaktor für die Kanzlerin und ihre CDU. Da sie in dieser Regierung ihre Gönner (Wirtschaft und Industrie) nicht so sicher mit deren Forderungen bedienen kann. Das ist der einzige Grund warum sie dagegen ist.

Vor 3 Monate
wommokie Balur
wommokie Balur

Du hattest Recht!!

Vor 3 Monate
Gizem mmm
Gizem mmm

Ich liebe deine Videos 🙋🏽

Vor 3 Monate
JustInn
JustInn

Rückblickend merkt man das du total recht hast!

Vor 3 Monate
Mucks Mango
Mucks Mango

Und worum geht es jetzt bei der neuen großen Koalition?

Vor 3 Monate
keinweichei
keinweichei

Leider haben sie es entgegen aller Versprechungen wieder gemacht.... Fuck Politic, OTMAPP

Vor 3 Monate
uzart1
uzart1

Hallo ich komme aus der Zukunft, 19. September 2018. Die Groko regiert, und findet dabei so wenig Zuspruch wie noch nie, während die AfD so viel Zuspruch wie noch nie erntet. Fast alles, was Mirko vorhergesagt hat (besonders ab Minute 9:00) ist eingetroffen, und genau in diese Richtung entwickeln wir uns gerade weiter...

Vor 4 Monate
Frank Schneider
Frank Schneider

Wie siehst du das? Würdest du in die Politik gehen? Um etwas zu verändern?

Vor 4 Monate
HansivomTV
HansivomTV

Hay

Vor 5 Monate
Niko Goldschmidt
Niko Goldschmidt

nehehe, Populisten sind nicht schädlich, Populisten sind die die endlich mal wieder Leben in die Bude bringen. Sieht man ja auch an der Wahlbeteiligung, das die überall dort wo Populisten antreten stark steigen und sich die Leute auch wieder mehr mit bestimmten Themen auseinandersetzen. Ich weiß nicht mehr genau wer das sagte, bei Maischberger in der Talkshow war das einer, >>Populisten sind das Viagra für unser erschlafftes System

Vor 5 Monate
Ingela Weasley
Ingela Weasley

#GrokoIstGift

Vor 6 Monate
Lutz Sommer
Lutz Sommer

Also ich würde mal gern wissen wozu man Parteien für eine Demokratie braucht, und was diese sogenannten Extremisten immer sein sollen, das Wort allein spricht schon eher für Subjektivität statt Objektivität. Eine Demokratie ohne wirkliches Mitspracherecht des Volkes lässt generell zu wünschen übrig.

Vor 6 Monate
Mario grande 80
Mario grande 80

Schüler und Studenten haben kein Anrecht auf Mindestlohn.

Vor 7 Monate
Florian
Florian

Mirko,was hältst du eigentlich davon,das die SJW's dich als "weißen heterosexuellen Mann" hassen?

Vor 7 Monate
MrWissen2go
MrWissen2go

Tun sie das?

Vor 7 Monate
Carma Camäleon
Carma Camäleon

Demokratie? Kann man das essen? Nee, mal im Ernst. Spätestens seit Amtsantritt Merkels ist das mit der Demokratie definitiv vorbei.

Vor 7 Monate
Worldvoyager 2005
Worldvoyager 2005

Der "Rechtsstaat" hat bereits 2015 mit der illegalen Grenzöffnung aufgehört zu existieren. Die Systempresse verscheißert uns täglich und es muss langsam dem blödesten Idioten klar werden, dass hier massiv gegen das Deutsche Volk agiert wird. Die Anzahl der Armen wächst unaufhörlich, nur die tumben Politiker kriegen das in ihrer eigenen kleinen Wohlstandssphäre noch nicht mit - die Volksseele kocht... ein Bürgerkrieg wird mit jedem Tag wahrscheinlicher. Am Besten man setzt Merkel ab, bevor es zu spät ist, aber eigentlich ist es eh schon längst zu spät.

Vor 8 Monate
Andreas Returns
Andreas Returns

Ich will ne Bratwurst... Mit Senf... Haaaa

Vor 9 Monate
Andreas Returns
Andreas Returns

Groko ist gift

Vor 9 Monate
Andreas Returns
Andreas Returns

Vor 9 Monate
Perahoky
Perahoky

Wie kann man kein Demokrat sein wollen?

Vor 9 Monate
Perahoky
Perahoky

die einzige gerechte maßnahme(n) wäre(n) eine Minderheitenregierung oder eine Neuwahl gewesen. Aber nicht die SPD quasi zu zwingen in die regierung mit cdu zu gehen, was nur noch scheißdreck produziert, ist blödsinn, zumal die spd direkt in die opposition gehen wollte.

Vor 9 Monate
MrGrinsefresse
MrGrinsefresse

"Auch die AfD" , kann man ja wohl erwarten bei einer demokratisch gewählten Partei

Vor 9 Monate
Running F
Running F

Es ist Milch😂🤣

Vor 9 Monate
Luca 2512
Luca 2512

Milch ist gift

Vor 9 Monate
Duplodragon
Duplodragon

Milch ist Gift!

Vor 9 Monate
misterboi
misterboi

Das einzige Gift ist Milch

Vor 10 Monate
Seph Imaru
Seph Imaru

Naja, soviel dazu. Bin mal gespannt, wie die kommenden Jahre laufen werden. Die entscheidenden Faktoren werden vermutlich weiterhin die Folgen der "Flüchtlingskriese" sein und ob die AfD sich als drittstärkste Partei hält, da sie außer Nationalismus keine nennenswerte Identität hat. Sollte sie es schaffen, wäre das ein umso schlechtes Zeichen für den innenpolitischen Zustand.

Vor 10 Monate
Killuminati
Killuminati

Die Demokratie gibt es schon lange nicht mehr!

Vor 10 Monate
Jays Entertainment
Jays Entertainment

4 große Koalitionen...3 davon unter Merkel......das sagt so einiges meine ich

Vor 10 Monate
Provoganda
Provoganda

Etwas über 50% sollten auch nicht reichen.

Vor 10 Monate
Callitosification
Callitosification

Die GroKo ist Gift

Vor 10 Monate
DYWTFWM
DYWTFWM

Milch ist Gift

Vor 10 Monate
Djdjd
Djdjd

Ne Milch ist Gift

Vor 10 Monate
Djdjd
Djdjd

Tokimime / Nick ok

Vor 10 Monate
DYWTFWM
DYWTFWM

ZuchtTV joa an deiner rechtsschreibung kann ich dein alter ungefähr einschätzen wa? was machst du hier überhaupt du milchtrinker verstehst nicht einmal den titel

Vor 10 Monate
Djdjd
Djdjd

Tokimime / Nick Haahaha eigen komentare Like Richtige Opfer like nicht.

Vor 10 Monate
DYWTFWM
DYWTFWM

ZuchtTV beides

Vor 10 Monate
Koala
Koala

Angela Merkel ist so ziemlich das beste, was Deutschland in den letzten Jahren passiert ist

Vor 10 Monate
Koala
Koala

Manchmal muss man auch auf die Demokratie scheissen und einfach dafür sorgen, dass nicht die AfD in eine Koalition kommt

Vor 10 Monate
magic mirror
magic mirror

„Warum die GroKo Milch für die Demokratie ist.“

Vor 10 Monate
Marius Fiegenbaum
Marius Fiegenbaum

Wäre auch eine Koalition aus SPD und CDU ohne die CSU möglich?

Vor 10 Monate
SpecialGames6
SpecialGames6

Kommt halt immer darauf an, was für ein System man für ein Land haben möchte. Ist man ein Fan des Putinsystems macht Merkel alles richtig. Bevorzugt man dann doch eher "richtige" Demokratie ist an einer Minderheitsregierung absolut nichts auszusetzen.

Vor 10 Monate
TehliVISIO
TehliVISIO

#grokoistgift

Vor 10 Monate
momo oo
momo oo

Werd halt endlich Hauptschullehrer oder sowas! Erwaschsene Menschen ertragen einfach deine kindergartenlehrerhafte Art nicht!

Vor 10 Monate
Unbekannt
Unbekannt

Und es ist geschehen :)

Vor 10 Monate
Cakepop 9903
Cakepop 9903

Ich finde es sollte in Deutschland ein Volksentscheid eingeführt werden. Dann kann das Volk über bestimmte Themen selbst abstimmen

Vor 10 Monate
julerylive
julerylive

Das mit dem Hemd am Anfang :D Danke für den Lacher, du und dein Team (falls du das nicht alles alleine machst) machen echt korrekten Content!

Vor 10 Monate
DjBones67
DjBones67

Da es so keine Absolute Demokratie gab, gibt und geben wird, sollten wir endlich die Volksabstimmung einführen!

Vor 10 Monate
heiligesblechel
heiligesblechel

Eine Minderheitsregierung wäre doch so schön gewesen, hätte ja jede Partei einen Gesetzesvorschlag einreichen können, was dann im Bundestag diskutiert wird und mit Mehrheit dafür oder dagegen abstimmen können. Das wäre sicher ein Fortschritt für D, aber die GroKo wird kein Fortschritt werden, denke ich. Die AfD wird bei der nächsten Wahl wohl noch einige Punkte mehr bekommen, aber was dann!? Die SPD ist nicht mehr oben mit dabei und mitschuld ist die CDU!

Vor 10 Monate
Sandman
Sandman

In deinem Video, in dem du das Wahlergebnis kommentiert hast, hast du gesagt, dass Minderheitsregierungen nicht klappen würde. Dazu, dass du eine Groko nicht als Gift für die Demokratie bezeichnen würdest. Wie kommt der starke Meinungswechsel?

Vor 10 Monate
• Carrywurst •
• Carrywurst •

5:10

Vor 10 Monate
• Carrywurst •
• Carrywurst •

Nur für mich markiert

Vor 10 Monate
Hannes R
Hannes R

Feels bad

Vor 10 Monate
Julia Meller de la Torre
Julia Meller de la Torre

Du bimst der hammer!

Vor 10 Monate
einkleinerApfel
einkleinerApfel

Durchregieren, koaltitionen, Einheitsbrei und vor allem: alle hysterisch gegen rechts.. Wo ist das bitte demokratie? Wir hätten so eine schöne Oppostion. Paar Rechte, Paar Linke, paar Ökos und ne partei aus der Mitte. aber nein. sie machen daraus zwei Blöcke: Die Bösen Nazis und die Gutmenschen... Während die olle trauerweide weiter Politik macht, die mit dem Willen des Volkes nix zu tun hat und niemandem Rechenschaft schuldet, weil sie sich mit den Rückradlosen, substanzlosen sozi-Arschkriechern, die um jeden Preis mitregieren wollen, genug stimmen geholt hat, dass ihr so "Kleinigkeiten" wie Wille des Volkes, Staatssouveränität, Gerechtigkeit oder die Opposition einfach scheiß-egal sein können. So schafft man hierzulande unsere Souveränität, unsere Freiheit und unsere Souveränität ab und verkauft es an die Wirtschaft und an andere Staaten. In meinen Augen ist das Hochverat und diese Leute gehören restlos weggesperrt. Streng genommen sehe ich hier auch immer mehr den Diensteid der Bundeswehr gefragt, denn dieser lautet, dass Recht und die Freiheit des deutschen Volkes zu verteidigen. Diese beiden Dinge werden mit Füßen getreten, aber das scheint egal zu sein. Iwann kommt die Rechnung. Und dann haben wir entweder Bürgerkrieg oder Deutschland zerfällt und geht in einem Pseudo-konstrukt wie der EU unter, dass niemals funktionieren kann

Vor 10 Monate
Dr. Dörnanne
Dr. Dörnanne

Minderheit ist gut aber bitte nicht mit den Linken und um Gottes Willen auch nicht mit denn verrückten von den Grünen

Vor 10 Monate
Dr. Dörnanne
Dr. Dörnanne

Oder eine Angstkoalition um die Afd klein zuhalten

Vor 10 Monate
Dr. Dörnanne
Dr. Dörnanne

Hey schickes Hemd ☝️☝️

Vor 10 Monate
Linus Exler
Linus Exler

Super video

Vor 10 Monate
klaus peter kraa
klaus peter kraa

Nach der Wahl 2017: wird sich der Zustand dieser Republik ändern? Mit Besorgnis sehe ich das Ergebnis – es ist das Alte, offensichtlich deutsches Schicksal: Den Deutschen fehlt politisches Bewußtsein. Sie haben aus ihren Katastrophen vom März und November 1933 (Präsentation und Wahl Hitlers mit 48%) bisher nur Farbenlehre und Listenakrobatik gelernt. Auch die Alliierten haben wenig mitgebracht: 1918 den Versailler Vertrag, an dem sich Hitler delektierten konnte und 1945 die Auflage der heutigen Parteiendemokratie: Das Volk steht zwar in der Verfassung (Art. 20 ist auch der Widerstandsartikel), bleibt aber aus der Demokratie ausgeschlossen. Das sei die Lehre von Weimar, sagt man ihnen. Alle Hasardeure im Leben, insbesondere die kurz abgetauchten Täter des NS-Regimes, machen sich nach 1945 wieder auf in die Politik, um Diäten, Funktionszulagen und Lobbytantiemen zu kassieren und, das sollte man nicht leugnen, die Maximen von vor 1945 weiter zu pflegen. Adenauer hat, vermutlich auf Einflüsterungen von Pferdmenges und NS-Freund Abs, im Rahmen der Rentenreform von 1957 die Auflagen der Alliierten ausgeführt: Von der politisch zu schwierigen „Sozialen Marktwirtschaft“ mit Bürgerbeteiligung (Walter Eucken, Ludwig Erhard, Alfred Müller-Armack) zu einer „Populistischen Verteilungswirtschaft“ und damit auch den Weg für die totale Herrschaft des Kapitals geebnet: „Gebt den Leuten, was sie haben wollen, dann halten sie sich wenigstens aus der Politik raus.“ Eine Verschränkung von Politik und Wirtschaft nach dem Motto: Halt sie dumm, ich halt sie arm: Der volle Warenkorb bei ALDI und der Abenteuerurlaub in Billiglohnländern wurden zum Symbol der politischen „Leitkultur“ dieser Republik, vergleichbar der Aktion „Kraft durch Freude“ der Nazis. Politik als Gestaltung der kulturellen Lebensverhältnisse der Menschen interessiert weder Wähler noch Gewählte, das dürftige preußische Bildungssystem, das Wilhelm von Humboldt nicht reformieren durfte, wurde unvollendet fortgesetzt. – So sollte es sein. Die intellektuelle Basis lieferte die Nazitruppe des Günter Grass, der Aufschrei gegen den Holocaust von Paul Celan: Schwarze Milch der Frühe – der Tod ist ein Meister aus Deutschland, wurde bewusst verballhornt (Klaus Briegleb; Missachtung und Tabu Eine Streitschrift über die Frage: Wie antisemitisch war die Gruppe 47?). Die verhängnisvolle Konzession von Kohl an Mitterrand dann 1988, um Kanzler der deutschen Einheit zu werden, sich einer „Währungsunion“ anzuschließen und Europa mit Zwang zu einigen: Das größte währungspolitische Abenteuer aller Zeiten (Valery Giscard d’Estaing), das nach dem „Rechtsbruch von Maastricht“ immer deutlicher sein häßliches Gesicht zeigt: Der Euro hat uns (das heisst 90% der Menschen dieses Landes) nicht Demokratie, Kultur und Wohlstand gebracht, sondern das Gegenteil. Schröder hat mit seiner Agenda 2010 dafür gesorgt, daß Wirtschaft und Finanzwelt, die Lieblinge der Politik und des Steuer- und Abgabensystems (der größten kapitalistische Schweinerei, die er kenne, so ein schwedischer Nationalökonom), nicht darunter leiden müssen, sondern sogar seit 2002 noch sagenhaften Reichtum anhäufen können, voll zu Lasten des Mittelstandes (Hans Ulrich Wehler; Die neue Umverteilung. Soziale Ungleichheit in Deutschland, München 2013). Der „Exportweltmeister“ exportiert heute, bedingt durch die genetisch kranke Währung Euro, Arbeitslosigkeit und Schuldenlasten in die europäischen Länder, was über OMT, Transfer- und Bankenunion jetzt auch noch hauptsächlich der deutsche Mittelstand bezahlen muß (er zahlt jetzt an Europa die Schuld des Dritten Reiches, so der ehemalige Kanzler Schmidt, in Wirklichkeit zahlt er aber den Preis für die europäische Einigung über eine genetisch kranke Währung – also mit Gewalt). Die Deutschen scheint das alles aber nicht zu kümmern: Mit etwa 70% entscheiden sie sich weiterhin für Merkel & Co., die Einäugige unter lauter Blinden, Listenwahl nach Farbenlehre einer alternativlosen und längst gescheiterten Politik, die mitten in eine kulturlose Diktatur führt, ob unter nationaler oder europäischer Provenienz, ist ja Wurst (Beispiele: Regieren ohne Recht, Gesetz, Parlament und Gewaltenteilung, Wiederauflage des Heimtückegesetz von 1934 (Netz DG) und, noch weit schlimmer, dem sogenannten „Toleranzgesetz“ der EU, um Kritiker zum Schweigen zu bringen; Wie der Türke Erdogan, der einfach einsperrt, wer ihm widerspricht. In der EU regiert niemand, der auch nur durch demokratische Scheinwahlen positioniert worden ist, Draghi und Juncker sind vom Kapital gesetzt. Damit nicht der Faschismus in diesem Lande in nationalreligiösem Wahn erneut sein Haupt erhebt, durch millionenfache illegale moslemische Einwanderungen noch erheblich verstärkt (Hamed Abdel Samat, der Ägypter und Henryk M. Broder, der Deutsche), gründen sich jetzt neue Parteien, die aber nur an Symptomen einer überholten Gesellschaftsordnung kurieren wollen. Das schafft zwar etwas Luft, löst aber unsere Probleme nicht Müssen sich die Deutschen tatsächlich auf Art 20 (3) GG besinnen, wo auch die Staatsgewalt des Volkes (Art. 20 (2) geregelt ist: Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden. (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Dieser Sachverhalt ist längst eingetreten, durch namhafte Verfassungsjuristen bestätigt. Es scheint aber niemanden zu interessieren. Warum das so ist, lesen Sie unseren Beitrag im Netz: Bildung – Was muß man sein, um Mensch zu sein (Kant), dann erfahren Sie die wahren Hintergründe: Das katastrophale deutsche Bildungssystem, ohne gründliche Neuorientierung wird’s hier und in Europa nie was mit Demokratie: "Zur Nation euch zu bilden, ihr hoffet es, Deutsche, vergebens, / Bildet, ihr könnt es, dafür freier zum Menschen euch aus" schrieb Schiller in die 1796 verfassten Epigramme der "Tabulae votivae".

Vor 10 Monate
Obsidian Vv
Obsidian Vv

1.te Reich CDU 2te Reich SPD 3te Reich AFD

Vor 10 Monate
Obsidian Vv
Obsidian Vv

wuahahahaha

Vor 10 Monate
Admini Richter
Admini Richter

Ich gebe Dir völlig Recht. Wie sollten wir eine Partei wollen, die jetzt schon knapp 105% des Volkes gegen sich vereint. 105% Unzufriedenheit gibt es nicht? Doch, bei uns schon. Die SPD hat 20,5 % erhalten. Die Summe der Anderswähler ist also 79,5%. Zusammen ergibt das 100%. Hinzu kommen die etwa 25% Nichtwähler. 79,5% Anderswähler plus 25% Nichtwähler ergibt 104,5%. Man muß nun die 20,5% der SPD Wähler abziehen? Nein muß man nicht! 20,5% der SPD Wähler gaben der SPD mit Ihrem Kreuz, eine Regierung zu bilden. Die SPD gab unmittelbar nach der Wahl bekannt, nicht regieren zu wollen. Ich kann noch einen oben drauf setzen. Es gibt 61,5 Mio Wahlberechtigte von 82,5 Mio Bürgern. Die Nichtwahlberechtigten sind Kinder, jene die nicht mehr selbst für sich sorgen können und Sonstige. Das sind 21 Mio Bürger = noch einmal 25,5%. 50,5% der Bürger wurden also entweder nicht berücksichtigt und/oder sind nicht wahlberechtigt. Regiert die Union alleine haben wir also eine 33%ige Minderheitsregierung einer 49,5% igen Minderheitsregierung. Ein Drittel von 49,5% = 16,5%. Die Union könnte also, selbst wenn all Ihre Wähler zu alllem ja und Amen sagen, wenn auch die Wähler dem Parteizwang unterliegen würden, ohne es zu prüfen, bestenafalls mit einer Stimmgewalt von 16,5% sprechen.

Vor 10 Monate
quiinmilenia1
quiinmilenia1

Parteisoße? Faule Kompromisse? Ernsthaft? Das sind die Argumente? Schonmal überlegt, dass das Wahlergebnis schlichtweg eben die Meinung in Deutschland widerspiegelt? Und die ist eben differenziert. Da haben wir viel CDU, SPD, FDP, Grüne, Links und Co. Ist das keine Demokratie? Und sorry, aber je mehr Meinungen, desto schwieriger wirds am Ende mit dem regieren. Ich kann überhaupt nicht nach vollziehen, wie alle gegen GROKO sind. Das ist doch Demokratie. Kompromisse machen. Es geht darum die Meinungen vieler unter einen Hut zu bringen. Was ist denn die Alternative? Keine Änderungen, keine Gesetzgebung? Das ist Stillstand. Dann haben wir Zulauf zum braunen Rand.

Vor 10 Monate
FR34K117
FR34K117

"Verantwortung gegenüber dem Volk" bei dem Satz hab ich mich weggeschmissen das Volk will doch eine Minderheitsregierung aber ja klar das Volk ...

Vor 10 Monate
Xaturas Xatu
Xaturas Xatu

SOLLTE die SPD dieser GroKo beistimmen, werde ich in zukunft Hamburgers TierPartei oder so meine Stimme geben. Nicht wählen kommt nicht in Frage aber so eine Partei will ich auch nicht wählen und andere Parteien entsprechen nicht meinem Weltbild. zumindest meist nur teilweise.

Vor 10 Monate
Seph Imaru
Seph Imaru

Tja, und nu?

Vor 10 Monate
Nazgül Yilmaz
Nazgül Yilmaz

Scheiss auf Nachrichten, wir haben dich 🌝✨

Vor 11 Monate
LJL MAGIX
LJL MAGIX

Viele Gesetze, heißt nicht gute Regierung. Ein gutes Volk braucht nur wenige Gesetze.

Vor 11 Monate
george orwell
george orwell

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben". - Montagu Norman, Gouverneur der Bank Of England von 1920-1944, bei einer Ansprache vor der Bankiervereinigung der Vereinigten Staaten von Amerika in New York 1924 Der Mann sagt: Gebt den Leuten ein Spielzeug, mit dem sie sich lange genug beschäftigen können, gebt ihnen „Politische Parteien“! Dann werden sie ihre ganze Energie und Klugheit in der sinnlosen Beschäftigung mit Personen und vielen anderen Belanglosigkeiten verballern. So werden sie uns nicht weiter stören und wir können nach Gutdünken unsere Geschäfte betreiben. Damit ihnen das Spielzeug aber nicht irgendwann zu langweilig wird und die Unzufriedenheit der Bevölkerung zu weit hochkocht, muß in regelmäßigen Abständen ein rituelles Spiel zwecks kathartischer Funktion als Druckventil eingebaut werden. Wir nennen es „Parlamentswahlen“, das klingt bedeutungsvoll. Anschließend ist für die nächsten vier Jahre wieder Ruhe, zumal alle glauben, sie selbst hätten etwas entschieden. Die Medien? Die spielen – ohne, daß sie es bemerken – ganz von allein unser Spiel (mit). Gelegentlich geben wir ihnen einen Happen, wenn wir eine etwas wachere, also eine uns missliebige Person oder Gruppe, funktionell ausschalten wollen. Dann sind sie zufrieden und die Bevölkerung ebenfalls; haben sie doch etwas, worüber sie sich das Maul zerreißen können. http://www.youtube.com/watch?v=zLkT0EHI3sY&feature=share&list=PL2onwAgbNzpJWmrg0vyotU3MT1OQKUCkC&index=24

Vor 11 Monate
J. T.
J. T.

Warum wird eine Minderheitenregierung in politischen Talks und Diskussionen grundsätzlich ausgeklammert, also gar nicht erst angesprochen? Egal, ob man dagegen oder dafür ist, eine Minderheitenregierung müsste (meiner Meinung nach) jedoch in die Debatte mit eingebracht werden.

Vor 11 Monate
DriveR13G27
DriveR13G27

Von allen demokratischen Politikern in Deutschland erwarte ich die Haltung "Deutschland ist das beste Land der Welt, es ist eine Ehre, dem Land zu dienen und die Zukunft dieses großartigen Landes zu gestalten, um zu erreichen, dass es auch in Zukunft erfolgreich ist". In anderen Ländern ist es selbstverständlich, dass man zu Wahlen antritt, um das Land zu regieren und nicht, um in Opposition zu gehen, es ist ein Trauerspiel, dass Politiker Parteiinteressen über das Wohl des Landes stellen (allem voran FDP und Teile der SPD)

Vor 11 Monate
Flo Rian
Flo Rian

Vielleicht rettet uns ja das SPD-Votum ;-). Stimme Dir fast überall zu. Ich glaube aber, dass die Flüchtlingsverwaltungskrise ein Beispiel dafür ist, dass große Koalitionen nicht per sé die beste Variante für aufsehenerregende Ereignisse (»große Krisen«) sind. Der Demokratie in Deutschland hätte es womöglich gut getan, wenn der Streit zwischen den Lagern anders hätte ausgetragen werden können, ohne dass irgendwer erzählen kann, SPD und CDU müssen sich sowieso für dasselbe entscheiden. Außerdem ist die Anzahl von verabschiedeten Gesetzen ein ziemlich vager Indikator für die Effektivität einer Regierung.

Vor 11 Monate
Staatsgewalt
Staatsgewalt

Ich weiß nicht warum "Populisten" zu einer Verrohung der Debatte beitragen sollten?! Meiner Meinung nach ist diese Aussage ziemlich haltlos, denn am auftreten von Populisten sind immer Machtahabende Schuld. außerdem ist Populismus auch durchaus ein Mittel welches die etablierten Parteien verwenden, was ich auch vollkommen legitim finde, denn es liegt in der Verantwortung der Bürger Populismus zu erkennen.

Vor 11 Monate
Staatsgewalt
Staatsgewalt

Ps. Trotzdem nices Video! Sehr differenziert dargestellt! Gibt ein like!

Vor 11 Monate
Eropsy
Eropsy

"Spannendes Allgemeinwissen zu aktuellen und historischen Themen" aus der Kanalbeschreibung stimmt im Moment nicht mehr so ganz

Vor 11 Monate
manuach
manuach

Ich mag eure Videos echt gern. Der Inhalt ist gut recherchiert und gut präsentiert. Nur der Clickbait stört extrem und tut eurer Glaubwürdigkeit, in meinen Augen, sehr weh. Sonst weiter so!

Vor 11 Monate
Ferris Thomas
Ferris Thomas

finde deine Videos Klasse !!

Vor 11 Monate
drparadies
drparadies

Ich gebe dir mit jedem einzelnen Wort recht

Vor 11 Monate
PrototypCarlo
PrototypCarlo

0:18 ,,Zieht beim nächsten Mal wieder ein sauberes Hemd an'' Ok.

Vor 11 Monate
Ziva ich
Ziva ich

Ich finde, dass die GroKo sich selbst nur schadet, bei einer Minderheitsregierung dann müssen sich die Pateien mal wieder auseinandersetzten und können nicht nur einfach was schwammig durchwinken. Ausserdem finde ich nicht gut, dass man das Klimaziel über Bord werfen will, es ist wichtig, dass wir unseren Lebensraum auch für unsere folgenden Generationen erhalten können. Auserdem ist in dem Koalitionsvertrag alles so schwammig fomuliert, wir wollen, wir sollten.... nichts genaues...

Vor 11 Monate
Schelm
Schelm

Demokratie ham wa nicht! 3 sek. für 2 Kreuze machen ist keine Demokratie!

Vor 11 Monate
Now OrNever
Now OrNever

Statt Groko einfach mal 4 Jahre nicht regieren, wäre wahrscheinlich die bessere Variante

Vor 11 Monate
Katharina
Katharina

Am besten würde ich wahrscheinlich eine Minderheitenregierung finden, jetzt im Moment jedoch wird es wohl eher GroKo oder Neuwahlen geben. Neuwahlen würde ich jedoch nicht gut finden, deshalb bin ich für die GroKo. Solange sie den Staat erstmal nicht abfackeln ist es auch nicht so schlimm xD

Vor 11 Monate
Sirius
Sirius

Eine künftige GroKo, die keine Partei wirklich will. Auf beiden Seiten gibt es interne Kritik und trotzdem wird sie ausgesessen. Mich würde interessieren ob heute noch eine GroKo in Frage käme, wenn wir Sonntag wählen würden.

Vor 11 Monate
Amaya Atlantis
Amaya Atlantis

Kann jemand dieses Video Martin Schulz zeigen? Danke.

Vor 11 Monate
Hansueli
Hansueli

Gibt es denn keinen Termin, bis wann nach der Bundestagswahl eine neue Regierung stehen muss? Wenn das so ist, warum kann der Bundeskanzler nicht einfach durch das Parlament gewählt werden in mehreren Wahlrunden, bis nach dem Ausscheiden mehrerer Kandidaten ein Kanzler feststeht. Der sollte dann einfach die Regierung bilden können. So läuft es in der Schweiz ab. Das Parlament muss in mehreren Runden wählen, bis schlussendlich ein Regierungsmitglied gewählt ist. Das müsste doch auch in Deutschland möglich sein?

Vor 11 Monate
Amaya Atlantis
Amaya Atlantis

Weiß jemand, wieso die Parteimitgliedschaft ruht, wenn man Bundespräsident ist?

Vor 11 Monate
Staatenlos.info-Comedian-Olli
Staatenlos.info-Comedian-Olli

Tut mir leid Leute aber für mich ist die Afd die einziegste Partei die wirklich fakten auf den Tisch legt...also wähle ich Afd

Vor 11 Monate
Emil Ketchup
Emil Ketchup

Ich versteh nicht warum die spd sich auf sowas einlässt. Ist es nicht offensichtlich das sie nur darunter leiden werden ?

Vor 11 Monate
RealBddy
RealBddy

make germany great again :/

Vor 11 Monate
Frank Nickel
Frank Nickel

Super Video.sehr gute Wortwahl.

Vor 11 Monate
Niego B0lx
Niego B0lx

2160p Wow! Qualität ist da.

Vor 11 Monate
Sarmad - Black
Sarmad - Black

danke für Ihre nützliche Informationen

Vor 11 Monate
Marcel Lorenz
Marcel Lorenz

WIR HABEN EINE GROKO

Vor 11 Monate
Germanikus DE
Germanikus DE

Über 70% aller Deutschen haben die Altparteien gewählt - was muss man noch sagen?

Vor 11 Monate
Peter Lustig
Peter Lustig

Die SPD schafft sich ab

Vor 11 Monate
JoeJoe
JoeJoe

wie wärs mit.... KEINER REGIERUNG? :D ich bin auch antidemokratisch demokratie heißt herrschaft des volkes, aber ich lehne herrschaft ab niemand soll über mich bestimmen, auch keine mehrheit

Vor 11 Monate
Jean Raspail
Jean Raspail

und desshalb benoetigen wir eine starke AfD

Vor 11 Monate
BlueIceshard
BlueIceshard

Ich bin für die Minderheitsregierung. Dann ist die CDU endlich mal in der Pflicht zu zeigen, ob sie für ihre Inhalte einsteht, SPD, Linke, Grüne, FDP haben wieder mehr Möglichkeit ihre eigenen Ideen hervorzubringen und die AfD ist im Zugzwang zu zeigen ob sie welche hat. Außerdem können so endlich Beschlüsse gefasst werden, die eine Mehrheit in der Bevölkerung haben. Beispiel wäre die Abschaltung der schmutzigsten Kohlekraftwerke, für die es in der Bevölkerung eigentlich eine Mehrheit gibt.

Vor 11 Monate
Fr an
Fr an

Tja, jetzt ist es zu spät...

Vor 11 Monate
Fitness Kemo
Fitness Kemo

Fck afd

Vor 11 Monate
Arnold maaßen
Arnold maaßen

boah du kotzt mich soooo an. Demokratie, Demokratie. Du bist der Vorzeige - Nachrichtenyoutuber unserer Bundesregierung. nichts allzu kritisches sagen usw. usw. ein stahlharter Verteidiger unseres wunderbaren Systems. welche Ambitionen hast du eigentlich sonst noch so? Nachrichtensprecher, oder lieber Regierungssprecher? Vogel

Vor 11 Monate
jugoaleksradu
jugoaleksradu

Es ist nur eine Frage der Zeit, ... "Deutschland" geht unter ..!!!Na dann hoffe ich mal auf Mr. Musk mit seiner Mars Mission !!!

Vor 11 Monate
David Postler
David Postler

Egal was sie machen, sie spielen der ADS in die Karten

Vor 11 Monate

Nächstes Video