Betrug & Manipulation: Der Diesel-Skandal


  • Am Vor 2 Monate

    MrWissen2goMrWissen2go

    Dauer: 11:24

    "Diesel" - dieses Wort taucht seit Monaten schon immer wieder in den Nachrichten auf. Mal geht es um manipulierte Abgaswerte, mal um Fahrverbote. Wie hängt das alles miteinander zusammen? Dieses Video gibt einen Überblick.
    Eine Multimedia-Übersicht zu "Dieselgate" - www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/dieselgate/chronik
    ... und eine Chronik, speziell zum "Fall VW" - www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/vw-diesel-skandal-chronik-100.html
    Der "Verband der Automobilindustrie" mit einer Übersicht zu Zahlen rund um die Autobranche - www.vda.de/de/services/zahlen-und-daten/zahlen-und-daten-uebersicht.html
    Das "Schwarzbuch Autolobby" von Greenpeace - www.greenpeace.de/files/publications/s01841_web_greenpeace_schwarzbuch_autolobby_04_16.pdf
    ... und eine Übersichtsseite zu diesem Thema von "Lobby Control" - www.lobbycontrol.de/tag/autolobby
    Das oft zitierte Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu Fahrverboten für Diesel-Fahrzeugen - www.bverwg.de/270218U7C26.16.0
    Warum Politik und Behörden beim Thema "Diesel" lange bewusst weggeschaut haben könnten - www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/abgasaffaere-war-laut-eu-untersuchungsausschuss-vermeidbar-a-1136756.html
    Warum die Zahlen rund um Tote durch Abgase mit Vorsicht zu betrachten sind - www.spiegel.de/politik/deutschland/dieselgate-2-die-erfundenen-toten-a-1198225.html
    Wissenschaftler, die sich zu diesem Thema äußern - www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/rapid-reaction/details/news/diesel-skandal-wissenschaftler-widersprechen-schlussfolgerungen-der-abgeordneten-zu-gesundheitlich
    ... und das in diesem Video angesprochene Interview zu NOx-Werten - www.merkur.de/wirtschaft/umweltmediziner-fahrverbote-medizinisch-nicht-begruendbar-9612595.html
    Hintergründe zur "Deutschen Umwelthilfe" - www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/deutsche-umwelthilfe-die-diesel-hasser-14246048.html
    ► Mein Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:
    DE-film: makromedia.nl/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    funk bei Facebook: facebook.com/funk
    Impressum: go.funk.net/impressum
    Kostenlos abonnieren - makromedia.nl/us/mrwissen2go
    Mein Twitter-Account - twitter.com/MrWissen2Go
    Mein Instagram-Account - instagram.com/mrwissen2go_
    Hier findet ihr mich bei Facebook - facebook.com/wissen2go
    Alle in diesem verwendeten Videos, Fotos, Grafiken und sonstige Bilder habe ich über die Google-Bildersuche für lizenzfreies Bildmaterial gefunden. Sie sind zur Wiederverwendung freigegeben. Sollte dir auffallen, dass eine Kennzeichnung falsch und ein Foto/ eine Grafik/ ein Bild doch nicht lizenzfrei ist, melde dich bitte umgehend bei mir, damit ich mich um die Klärung der Rechte kümmern kann.
    Thumbnail-Designer: David Weber.
    Animationen: finally-studio

    wissen2go  mrwissen2go  diesel  dieselgate  dieselaffäre  chaos  fahrverbot  fahrverbote  erklärt  erklärung  zusammenfassung  doku  2018  abgasskandal  

Flummiification
Flummiification

Am meisten interessiert mich dabei ob der Grenzwert realistisch und sinnvoll ist. Den Betrugsfall, kann ich jetzt nich so ernst nehmen, weil ich ehrlichgesagt noch nie auf den schadstoffausstoß eines Fahrzeugs geschaut habe, wenn es ums kaufen ging.

Vor Tag
J. L.
J. L.

Die Lösung ist doch ganz einfach.. Ein grundsätzliches Verbot für Diesenfahrzeuge die über den Grenzwerten liegen, nicht in bestimmten Zonen sondern in ganz Deutschland! Den Besitzern muss ermöglicht werden ihre Fahrzeuge zurück zu geben und ein neues mit DICKEM Rabatt zu kaufen, weitere Entschädigungen müssen nicht unbedingt sein. Außerdem müssen die Vorstandsmitglieder schwer bestraft werden, da wäre eine Geldstrafe angebracht. Man muss das nur so regeln, das diese Strafe von den exorbitant Hohen Gehältern dieser Vorstandmitglieder abgeht und das ganze nicht auf die kleinen Mitarbeiter abgewälzt wird. Denn das wird passieren wenn man das nicht ordentlich reguliert. Außerdem muss die Autoindustrie mehr kontrolliert werden, sodass solche Straftaten gar nicht mehr möglich sind. - Ach wie schön wäre die Möglichkeit von Sammelklagen in Deutschland.

Vor 3 Tage
That is my Name
That is my Name

Autoindustrie schön und gut, aber alle die davon wussten hätte man juristisch Belangen sollen. Hätte der Industrie nicht nachhaltig geschadet und vllt anderen Vorständen ein Zeichen gegeben das man nicht mit allem durchkommt.

Vor 7 Tage
Lola May
Lola May

Ich würde mir ein Video wünschen zum Thema "Kinder in (Familien-) Vlogs" und eine kritisch Auseinandersetzung damit. Stichpunkt "Selbstvermarktung"; "Selbstausbeutung"

Vor 7 Tage
Vincent Steudel
Vincent Steudel

Was Bringen fahrferbote? Nix

Vor 15 Tage
Ein Farmer
Ein Farmer

Lach!! Die Autos die hier "VERBAND" werden, werden in Afrika/Somalia/Polen/Weißrussland usw. Weiter gefahren und was wird als erstes Ausgebaut ----- der KAT. Lächerlich die EU.

Vor 19 Tage
nza fury
nza fury

schön und gut, du wiederhollst zu viel

Vor 19 Tage
Schmalling
Schmalling

Herr Drotschmann würde also gerne ein Elektroauto fahren. Warum tut er es dann nicht?

Vor 28 Tage
Rene Busse
Rene Busse

Ich finde nur lustig das unsere Politiker in diesen Firmen sitzen als Aufsichtsräte traurig das politiker zweitjobs annehmen müssen. In Deutschland sind wir am Popo so wie immer

Vor 29 Tage
bartok75
bartok75

Mir ist absolut schleierhaft, wieso die Manager von VW geglaubt haben, dass dieser Betrug unentdeckt bleibt. Das extrem hohe Risiko des Imageschadens und hoher Schadenersatzkosten steht ja in überhaupt keinem Verhältnis zur Kostenersparnis bzw. Gewinnerhöhung, falls man damit durchkommt. Diese Leute werden in die Geschichte eingehen als die schlechtesten Manager Deutschlands.

Vor Monat
RonSommar
RonSommar

Wenn die Aktionäre von Daimla und Co nicht die Golfstaaten wären, hätten sie lange vor Tesla den Markt erobert

Vor Monat
stuebi_
stuebi_

Danke für das Ansprechen der Problematik des Grenzwertes!

Vor Monat
Aileen Entropie
Aileen Entropie

Leider ein etwas später Kommentar, abe rhier mal die Klärung der Frage, woher der Wert 40 kommt. Der geneigte Toxikologe bemisst einen grenzwert mit mehreren Sicherheitsfaktoren. Wir gehen von sog. Yopis aus - Young, Old, Pregnant and ills, also den schwächsten der Gesellschaft, da die weniger Giftstoffe vertragen, als gesunde, vollständig erwachsene Menschen. Das gibt einmal den faktor 0,1Anschließend werden die meisten toxikologisch wirksamen Stoffe in Tierversuchen auf ihre toxische Wirkung quantifiziert. Dementsprechend wird auch hier ein Faktor von 0,1 eingesetzt, da die Übertragbarkeit von Tierversuchen auf den menschlichen Organismus nicht immer eins zu eins gegeben ist. Bei der Bemessung von einem allgemeinen Raum wird von einer durchgehenden Exposition mit dem Stoff durchgegangen. Angenommen ein Rentner hat also einen Balkon an einer viel befahrenden Straße und verbringt da den ganzen Tag, dann nimmt er deutlich mehr auf, als jemand der nur an der Arbeit während einer bestimmten Tätigkeit mit einem Stoff zu tun hat - weswegen die Werte für den Arbeitsplatz anders sind als für die allgemeine Umgebung, da man vo körpelich gesunden, nciht verrenteten menschen ausgeht, die höchstens nur acht Stunden am Tag an einem speziellen Ort sind. oft wird sogar ausgerechnet, wie lang sie maximal am Tag mit einem Giftstoff zu tun haben, das liegt meist unter acht Stunden. Somit ergeben sich zwei verschiedene Werte. Das heißt, gesunde erwachsene können in unspezifischen Räuen, die über die Grenzwerte kommen auch gut überleben ohne krank zu werden, aber aus Solidarität zu den Jungen,Alten, Schwangeren und Kranken sollte man schon auf die Werte achten. Zudem sind medizinisch saubere Langzeitstudien nur sehr schwer anzufertigen, da man mehrere Generationen betrachten muss um eventuelle Gendefekte auch in Betracht zu ziehen, und weil ein Mensch nunmal nicht in einem isolierten Raum wohnt und Störfaktoren bestitzt. Wie will man nachweisen ob Stickoxide nun den Lungenkrebs gemacht hat, oder die kettenrauchenden Kollegen oder der Altbau mit Asbestdämmung? Sicher ist es jedenfalls sich an solche Grenezwerte zu halten, da sie nicht willkürlich gewählt werden sondern sich dort einige Naturwissenschaftler schon schlaue Gedanken zu gemacht haben.

Vor Monat
otzknallpeng
otzknallpeng

Sehr schön ist hierbei auch zu wissen, dass Toyota bis vor kurzem einer der Hauptsponsoren der "Deutschen Umwelthilfe" war.

Vor Monat
AlexDrawingStuff
AlexDrawingStuff

Moin! Vielen Dank erstmal für deinen Beitrag dafür, dass man morgens auf YouTube auch was sinnvolles gucken kann! Ich finde es auch sehr gut, dass du am Anfang sagst, dass du selbst einen Diesel hast. So wird auch klar, dass du nicht ganz neutral sein kannst. Trotzdem hätte ich mir eine kleine Gegenüberstellung alla "die Befürworter sagen" gewünscht, denke nämlich schon, dass Fahrverbote langfristig einen erheblichen Einfluss auf das Kaufverhalten und damit auf die Gesamtanzahl an (Diesel) Kraft-Fahrzeugen in Städten haben wird. (besitze keinen Diesel & teile mir ein Auto) Dass der Lobbyismus und die Entmachtung des Staates immer weiter voran schreitet sehe ich auch als Hauptproblem.

Vor Monat
Martin Leutwyler
Martin Leutwyler

Ich verstehe das Gejammer der Deutschen Autofahren nicht. Man bekommt immerhin einen Rabatt wenn man sich ein neues Auto kauft. Das Neue steigert den Umsatz der Hersteller und ist gut für die Umwelt. Die Alten kann der Händler / Hersteller mit geringren Verlusten nach Timbuktu verkaufen. Das ist für beide Parteien am Ende ein Gewinn. Denn, der Kunde hat ein neues Auto in der Garage und der Hersteller kann die Absätze steigern und damit eher die wertvollen Arbeitsplätze erhalten.

Vor Monat
Rzimizak
Rzimizak

Der einzige der betrogen hat ist der ehemalige national-sozialistische VW Hitler Konzern, heute Rot-sozialistisch Niedersachsen und Gewerkschaft Firma. Alle anderen passten sich den EUDSSR und der BRD Zulassung und Homologation Vorschriften.

Vor Monat
TheHankenator
TheHankenator

http://www.youtube.com/watch?v=ZhtaF6iVIlo&t=1s

Vor Monat
Raubritter 1950
Raubritter 1950

Die Fragen sind eigentlich schon beantwortet. Die Politik hat hier eindeutig versagt. Und ja es handelt sich um einen Verdrängungswettbewerb. Wenn man hört, das in den USA ein Grenzwert von 103 mg Co2/m3 Luft vorgeschrieben ist und die EU einschließlich Deutschland 40 mg Co2/m3 vorgegeben hat, muss man sich doch fragen was für Hohlköpfe und Demenzkranke hier am Werk sind.

Vor Monat
Gregor Braun
Gregor Braun

Diesel=lese die Esel.

Vor Monat
Gregor Braun
Gregor Braun

Steht doch in der Aussage usa schon drin. Asu abgassonderuntersuchung. .

Vor Monat
Gregor Braun
Gregor Braun

Ami Fahrzeuge Diesel werden manipuliert von Euro bis euro 6, es wird in den USA grundsätzlich alle diesel Fahrzeuge manipuliert.

Vor Monat
Benjamin K
Benjamin K

systemling funk(ard/zdf)

Vor Monat
Henry F.
Henry F.

Für mich sind die Politiker und nicht der Autohersteller schuld, da sie keine Ahnung haben, wie schwer es ist die Abgaswerte einzuhalten. Es ist sogut wie unmöglich, diese einzuhalten mit der gleichen Leistung der Autos.

Vor Monat
Chris Slawinski
Chris Slawinski

Das ist halt immer schwierig bei großen und mächtigen Branchen wir der Automobilbranche. Es ist richtig, dass die Autohersteller bestraft werden müssen für ihren Betrug. Allerdings würde eine vernünftige Politik niemals dafür sorgen, dass die Autoindustrie knallhart und sehr schmerzhaft bestraft wird für den Abgasskandal. Eine Bestrafung mit sehr hohen Bußgeldern in Millionen- oder gar Milliardenhöhe, die Verpflichtung, alle manipulierten Autos komplett umzurüsten und vielleicht auch Schadensersatz an Kunden wegen starkem Wertverlust zu zahlen usw. - das würde alles vielleicht erstmal wie eine gerechte Strafe aussehen. Aber das ist nur die eine Seite der möglichen Folgen durch solche Strafen. Die andere Seite ist, dass zu harte Strafen den Unternehmen finanziell stärker schaden könnte, als einem lieb ist. Wären die Strafen zu hart, würden die betroffenen Autohersteller noch mal so viel schlechteres Image bekommen und vor allem so viel Geld verlieren, dass ihnen nichts anderes übrig bleiben würde, als viele Mitarbeiter zu entlassen, um als Unternehmen zu überleben. Bei der Größe der Autoindustrie könnten das schnell tausende Menschen werden, die plötzlich arbeitslos wären, wenn die Autoindustrie zu viel Geld zahlen müsste. Dazu kommt, dass durch weniger Autos, die produziert werden, auch weniger Teile von Zuliefern benötigt werden. Dadurch würden auch bei ihnen die Produktionszahlen so stark sinken, dass auch sie Arbeitsplätze steichen müssten. Noch schlimmer: Die tausenden Angestellten würden schließlich nicht ihren Job verlieren, weil sie schlecht gearbeitet haben, sondern weil der Industrie nichts anderes übrig geblieben wäre, als die Arbeitsplätze ersatzlos zu streichen. Somit hätten die tausenden neuen Arbeitslosen zusätzliche Schwierigkeiten, einen neuen Job zu finden. Der Verlust von tausenden Arbeitsplätzen für Tausende Menschen wäre letztlich unverhältnismäßig für die Mitarbeiter der Konzerne, die direkt die Manipulation entwickelt und eingeführt haben. Die neue Arbeitslosen müssten länger Arbeitslosengeld beziehen, sich vielleicht durch den Staat umschulen lassen, um einen neuen Job woanders als in der Autoindustrie zu finden, da dort Arbeitsplätzen gestrichen wurden und der Staat würde weniger Gewinnsteuern von den Autoherstellern einnehmen. Das alles würde erstmal dem Staat mehr Steuergelder kosten. Vielleicht müsste man als Konsequenz daraus sogar Steuern erhöhen? Dazu hat man als Arbeitsloser logischerweise weniger Geld zur Verfügung. Daher würde man weniger Geld ausgeben können, und somit auch weniger Sachen einkaufen. Wenn das gleich mehrere Tausend neue Arbeitslose machen würden, würden weniger Produkte und Dienstleistungen verkauft und weniger produziert werden. Dadurch würden noch mehr Arbeitsplätze verloren gehen, es gebe noch mehr Arbeitslose, die Geld vom Staat benötigen, der gleichzeitig dann noch weniger Steuern einnehmen würde, es würde weniger gekauft und verkauft werden... Die Situation würde damit immer weiter in einen Teufelskreis geraten. Die Politik hat sicherlich vieles falsch gemacht im Umgang mit den Betrügern der Autoindustrie. Doch wie man an diesem Beispiel sieht, können politische Entscheidungen mehr Bewegungen, Veränderungen, aber auch Schaden anrichten, als man zuerst denken mag. Daher muss man bei politischen Entscheidungen im gewissen Rahmen vorsichtig handeln.

Vor Monat
L. Neudeck
L. Neudeck

1. Autoindustrie --> keine Entschädigungen, Rabatte entsprechen Standard, beteiligen sich kaum an Umrüstung 2. Politik, sie schafft es nicht dagegen anzukommen, wusste schon lange Bescheid, gibt aber Software-Updates 3. Fragwürdige Werte (Sind diese 40 Mikrogramm angemessen? Selbst in Büros 60.., Fahrverbot ineffektiv

Vor Monat
Daniela S.
Daniela S.

Als Ottonormalverbraucher der nicht ganz soviel von Politik versteht, find ich das ungerecht. Ein grosser Konzern betrügt Millionen von Käufern und unser Staat tut nichts. Meiner Meinung nach hätten die Autos kostenlos und mit einer grossen Entschuldigung sofort "repariert" werden müssen. Das man Standart-Rabatte für ein neues Auto bekommen soll, ist ein weiterer Schlag ins Gesicht für Verbraucher. Warum sollte ich ich noch ein Auto kaufen? Es gibt Menschen, die können sich das schlichtweg nicht leisten. Aber jippie mit uns kann man es ja machen😠

Vor Monat
Benjamin Kleine-Brockhoff
Benjamin Kleine-Brockhoff

Dobrint und Scheuer sind einfach nur lächerlich. Fachlich inkompetent und unsozial. Die CSU muss unbedingt mal ihre ganze Führungsebene austauschen. Ich finde keinen sympathischen, kompetenten Politiker aus der CSU.

Vor Monat
Tom B.
Tom B.

Natürlich hat VW betrogen. Warum? Aufgrund der verfehlten Politik. Aktuelle Grenzwerte und Werte die dem Körper schaden stimmen nicht mal annähernd überein. Ich würde mal behaupten, dass es an der Grünen Politik liegt die mehr eine Ideologie ist. Andreas Bleck hat eine Rede zum Thema Mikroplastik gehalten, in der er erwähnt hat, dass es schädlich ist für den Menschlichen Körper und mehr geforscht werden sollte. Applaus von den Grünen? Natürlich nicht! Richtige Ansichten, aber falsche Person. (Nicht vereinbar mit grüner Idiologie)

Vor Monat
M. Mentix
M. Mentix

Top 👍🏻.

Vor Monat
Adam's daeD
Adam's daeD

BEENDET DIE PLUTOKRATIE! STARTET DIE antiautoritäre SOZIALISTISCHE WELTREVOLUTION!

Vor 2 Monate
Marcel
Marcel

Nur von YouTube Kommentare schreiben, startet hier bestimmt gar nichts.

Vor Monat
Alex Hart
Alex Hart

Ich find gut das wir zur Kasse gebeten werden für die Fehler anderer. Banken Autoindustrie etc. Die Deutschen wehren sich nicht. Das Gesetz Dieselfahrverbote ist Klasse so bleiben wir immer schön dabei neue Autos zu Kaufen da es aktuell mal wieder die falsche Schadstoffklasse hat. Und WIR machen es dann noch. Ist ja schließlich Gesetz!

Vor 2 Monate
Thommy 555
Thommy 555

5€ ein Liter Diesel das hilft

Vor 2 Monate
gtf416
gtf416

+Thommy 555 Nein nicht überall. Ich bspw. könnte meinen Arbeitsplatz nur mit enormen umwegen und einem großen Zeitaufwand erreichen.

Vor 2 Monate
Thommy 555
Thommy 555

gtf416 es gibt ÖPNV !!!

Vor 2 Monate
gtf416
gtf416

Stimmt alle Pendler fahren ja nur zum Spaß

Vor 2 Monate
David43577
David43577

Doppel Demo Kohleausstieg: http://www.naju.de/

Vor 2 Monate
Mar tin
Mar tin

Ein Verbot auf wenigen Straßen(abschnitten) zu fahren ist kein Fahrverbot. Das ist eine Lüge der Politikerlobby ;-) die vortäuscht etwas getan zu haben, was einen Effekt hat. Wenn ich ein Auto nicht mehr fahren darf ist das ein Fahrverbot. Wegen mir auch, wenn ich im Stadtzentrum von zB Hamburg mit dem Auto nicht fahren dürfte. Das hätte auch einen Effekt. Vor allem für die entsprechenden Autobesitzer und würde Druck ausüben zu einer Lösung zu kommen. Aber wer will schon Druck? Leute, die gute Luft atmen wollen? Sorry, wirtschaftlich nicht relevant.

Vor 2 Monate
Icho Tolot
Icho Tolot

die eu kann rechtlich gar nichts, weil das rechtlich nur ein verein ist. aber das schlimme dabei ist, das die geschäftsleitung der brd das alles mit kalkül gemacht hat um die enteignungen voranzutreiben. als nächstes sind nämlich die häuser und wohnungen dran, weil die mit so hohen hypotheken belegt werden, das die keiner mehr bezahlen kann! das alles freut die voll verblödeten wähler ja sehr, die das so wollten, immer weiter in die abhängigkeit und armut getrieben zu werden! und das nur wegen der illegalen migranten, wobei ca 5% wirkliche flüchtlinge sind, denen man auch helfen muß! der rest ist nur dazu da, deutschland zu vernichten, laut aussage merkels und der eu, was da vertraglich fest geschrieben ist. nur leider wurde das video gelöscht!

Vor 2 Monate
Josef German Völk
Josef German Völk

Was mich bei der ganzen Sache interessiert: Wenn die Dieselfahrzeuge abgeschafft werden, was macht man dann mit dem Diesel? Diesel, bzw. das identische Heizöl, ist ein Teil des Rohöls genauso wie Äther, Benzin, oder auch Teer. Wenn es aber viel weniger Dieselfahrzeuge gibt, braucht man auch viel weniger Diesel - es bleibt übrig. Entweder fördert man dann die Ölheizungen, oder man hat bisher viel mehr Diesel/Heizöl gebraucht (die Dieselfahrtzeuge wurden lange Zeit gefördert), und dieser "Skandal" dient dazu, den Dieselanteil zu reduzieren. Was meint ihr? Bin gespannt auf eure Antworten.

Vor 2 Monate
Josef German Völk
Josef German Völk

Klar, aber dann sind die Schadstoffe auch wieder in der Luft. Was meinst Du eigentlich mit "cracken"

Vor 2 Monate
007Cat24
007Cat24

Josef German Völk Der Dieselkraftstoff kann zum Heizen oder bei Nutzfahrzeugen verwendet werden. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit zu cracken.

Vor 2 Monate
Jokes Phone Macher
Jokes Phone Macher

Schützt die Arbeiter! Ihr idioten die diesel bashing bereibt riskiert millionen von arbeitslosen nur damit ihr iwas in eurem jämmerliche leben beitragt

Vor 2 Monate
DrumStrassi
DrumStrassi

Die Politik muss die Interessenvertretung des Volkes und des Rechts sein und nicht der Wirtschaft.

Vor 2 Monate
Todesbuchtel
Todesbuchtel

Tja der Kapitalismus geht eben immer vor.

Vor 2 Monate
Suppenhuhn007
Suppenhuhn007

ich seh das so: much ado about nothing. ja klar betrogen werden ist scheiße aber dass die politik nicht hinter den bürgen sondern eher hinter der lobby steht ist nichts neues. und auch am beispiel fahrverbote in hamburg sieht man wieder dass die politiker nicht fundeiert über dinge nachdenken bevor sie die umsetzen. ist wie mit der inklusion: grundsätzlich keine schlechte idee aber es sind erstens nicht alle kinder dafür geeignet und zweitens muss erst passendes personal her.

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Die Deutschen sind halt etwas doof, die rennen trotzdem wie die Lämmer wieder zurück zur Schlachtbank, wenn man sie befreit hat.

Vor 2 Monate
Naholix
Naholix

An allen Ecken und Enden werden die Deutschen ausgenommen und betrogen aber kein Schwein steht auf und macht Mal was. Jeder kümmert sich hier nur um seinen Scheiss. Und wenn Mal dem Frust Luft gemacht wird, dann an den von den Politikern und Medien vorgegebenen Feindbildern, Hartz4 Empfänger und Flüchtlinge. Ihr rafft es einfach alle nicht mehr, das dümmste Volk das es gibt und das haben alle anderen schon gemerkt. Deshalb kommt hier auch jeder und füllt sich sich die Taschen bis Anschlag, weil ihr es zulasst! Und dann, obwohl seit Jahren immer mehr rauskommt, Skandal hier, betrug dort, zieht ihr den Kopf ein und relativiert wo es nur geht. Alles nur Verschwörung, ist ja alles nicht so schlimm... Organisierte Demos, organisierter Streik etc. Mal nen Tag lang, rennt draussen mit Trillerpfeifen und pappschildern Rum...merkt ihrs eigentlich noch? Jeder hat Angst um das bisschen das er hat und ist deshalb gelähmt etwas zu tun. Bloß kein Mucks machen sonst fällt man ja auf und oh Gott was sollen nur die Nachbarn denken?! Vollidioten.

Vor 2 Monate
Andy A
Andy A

Komisch und anscheinend nur Deutsche Autos ..Hmmm

Vor 2 Monate
LX7
LX7

politik ist immer auf der seit der industrie und nie für die umwelt😕

Vor 2 Monate
Peter Horner
Peter Horner

Sagen wir es mal anders - über acht Jahre wurden die Grenzwerte überschritten - irgendwann muss es einmal Konsequenzen geben. Der PKW Dieselmotor ist am Ende - es gibt kein Argument mehr selbigen zu kaufen - NOx und CO2 sind gegenläufig. Wer sich jetzt noch einen PKW Diesel kaufen möchten, kann doch bitte gleich in die Forschung des Perpetuum mobiles investieren!

Vor 2 Monate
TheCybershot90
TheCybershot90

Man müsste die Politik fast schon komplett austauschen damit sich an Deutschland mal etwas ändert, die Politiker und Reichen machen ihr eigenes Land kaputt xD

Vor 2 Monate
val entin
val entin

Das ist Betrug Punkt aus Ende

Vor 2 Monate
bernd6366
bernd6366

Meiner Meinung nach hätten alle nachweislich manipulierten Fahrzeuge, so wie es das Gesetz eigentlich vorsieht (die Betriebserlaubnis erlischt), sofort stillgelegt werden müssen und die Verursacher, die Autokonzerne, hätten für Ersatz sorgen müssen. Wenn eine Privatperson an seinem Fahrzeug nur eine Kleinigkeit ändert, z.B. nicht eizugelassene Felge montiert, erlischt sofort die Betriebserlaubnis und damit auch der Versicherungsschutz. Das Fahrzeug darf nicht mehr gefahren werden. Die Fahrzeuge wurden nur für den Straßenverkehr zugelassen weil damit die Grenzwerte, zum Schutz der Gesundheit Aller, unterschritten wurden, und das nicht nur auf einem Prüfstand mit ohnehin schon unrealistischen Bedingungen. Des Weiteren wurde den Käufern eine Eigenschaft zugesichert welche die Fahrzeuge nicht halten. Das ist Betrug da es nicht fahrlässig sondern vorsätzlich gemacht wurde. In sofern müssten die Käufer ohnehin entschädigt werden. Hier Sieht man, meiner Meinung nach, wem sich die Politik tatsächlich verpflichtet sieht, nicht dem Volk von welchem sie gewählt wurden.

Vor 2 Monate
Slowstar 2019
Slowstar 2019

GEILES THUMBNAIL!!!!!

Vor 2 Monate
Kado Images
Kado Images

Ein echter AfD-Booster, dieser ''Diesel-Skandal''.

Vor 2 Monate
King Pogba
King Pogba

Du hast Recht. Die Politiker handeln nur nach ihren Interessen und Leittragende sind die Dieselfahrer

Vor 2 Monate
ShengDamast
ShengDamast

5:30 , im ersten Atemzug sagen "Politiker werden beeinflusst von / arbeiten zusammen mit Personen, die die Interessen der Automobilindustrie vertreten..." und im nächsten "Es ist schwer für Politiker dagegen anzukommen." Es ist schon echt anstrengend einen andauerenden Geldfluss zu stoppen, vorallem wenn das Ziel des Flusses die eigenen Taschen sind. Ja, so schrecklich schwer für die armen Politiker. :ThumbsDown:

Vor 2 Monate
Realistic Clear mind
Realistic Clear mind

Ganz so rosarot ist das Thema nicht.

Vor 2 Monate
Skarred
Skarred

Also wie immer super Video, gefällt mir sehr. Aber der Handyvergleich ist ja mal schlichtweg falsch. 1. Nimmst du dir raus über die Qualität von Samsung und Apple zu urteilen. 2. Damit deine Analogie stimmt, hätte ich einen neues AutoModell der oberen Preislategorie bestellt und ein altes Modell einer Marke im etwas höherklassigeren Bereich bekommen, wobei dieses ältere Modell damals auf dem neuesten Stand war.

Vor 2 Monate
Para Dox
Para Dox

?Also soll ich jetzt meinen Diesel verschrotten lassen und mir nen Benziner kaufen der in 3 Jahren auch dann wieder verteufelt wird und woher kommt der neue Benziner? Soviele gebrauchte Wagen gibt es gar nicht! Naja klingt logisch mein Alter Disel erzeugt mehr Dchadstoffe als ein Beziner der sogar erst (natürlich ohne Schadstoffe zu erzeugen ) gebaut eerden muss. Total logisch. Und gab es nicht irgendwelche Umweltvorlagen die die Autohersteller bis zum Zeitpunk X einhalten MUSSEN? Und das mehrmals? Gab es nicht früher eine technik in welcher man wasser im motor beigemischt hat welches dazu führte das man weniger verbrauch hatte und dadurch auch weniger schadstoff? Und wurde das nicht deswegen verboten oder verschwiegen weil man auf Wasser keine Mineralölsteuer setzen kann? Meiner Meinung nach ist das mit dem Diesel viel zu hochgesponnen. Wenn er so schädlich wäre wäre es meiner Meinung nach immer noch sinnvoller einfach keine neuen Diesel herzustellen und die Alten weiter fahren zu lassen bis sie Schrott sind. Schneller als das ist unsre Politik sowieso nicht.

Vor 2 Monate
Jan Bergen
Jan Bergen

Naja, ich glaube, ich wäre mit dem Galaxy glücklicher ;)

Vor 2 Monate
Alex Alex
Alex Alex

Warum haben so viele Menschen so viel Hass auf den Dieselmotor? Der Dieselmotor ist ein geniales Prinzip. Vor allem die Fahrverbote finde ich besonders unnötig, da davon die "Schummeldiesel" großteils nicht einmal betroffen sind. Jedoch ist mein 1997 Audi A4 1.9TDI nicht nur extrem sparsam mit an die 5.5Liter und auch extrem Zuverlässig, er hat jetzt 460tausend gelaufen, sondern auch bei der Abgasuntersuchung hat mich dieses Auto überrascht: 116g anstatt der angegebenen 157g. Und dabei hat das Fahrzeug mir nur 800€ gekostet. Ich persönlich würde mir wieder einen Diesel kaufen und wieder aus diesem Modelljahr. In meinen Augen ist es irrational Millionen Menschen die Transportation zu streichen, zumal es auch meist die Leute aus ländlicheren Gegenden trifft, die günstig zur Arbeit fahren müssen und aufgrund der mangelnden Zuverlässigkeit nicht auf Öffis setzen können.

Vor 2 Monate
Hasan Tanriverdi
Hasan Tanriverdi

8:02 No 3 Fragwürdige Werte

Vor 2 Monate
Hasan Tanriverdi
Hasan Tanriverdi

6:48 No 2 Die Politik

Vor 2 Monate
Hasan Tanriverdi
Hasan Tanriverdi

4:09 No 1 Die Autoindustrie

Vor 2 Monate
R2.0 Gamer
R2.0 Gamer

E-Autos sind nämlich auch keine Variante. Soviel Co2 kommt in die Luft wenn Strom erzeugt wird. (Kohlekraft)

Vor 2 Monate
007Cat24
007Cat24

R2.0 Gamer Das ist eher ein Stromerzeugungsproblem. Die Umweltbedenken entstehen eher durch die Herstellung des Akkus.

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Für unsere Gesundheit ist es die gesunde Variante.

Vor 2 Monate
Jake Bro
Jake Bro

Hat Diesel manipuliert oder haben sie in Wirklichkeit ihr Money poliert?

Vor 2 Monate
J-D DR3I
J-D DR3I

Bananenrepublik...

Vor 2 Monate
James_Julians
James_Julians

Schönes Video, wie immer sehr sachlich und wenig wertend gehalten. Allerdings hätte ich mir gewünscht du hättest ein bisschen mehr differenziert zwischen den Herstellern. Vor allem, weil du auch noch im Video bei 6:10 einen BMW einblendest. Dazu muss einfach erwähnt werden, dass BMW nicht betrogen hat und sich dementsprechend zurecht weigert kostenlose Hardwarenachrüstungen durchzuführen. Auch die Deutsche "Umwelthilfe" (DUH) hättest du noch ein bisschen genauer erklären können, denn die wird von Toyota finanziert. Toyota verkauft in DE verhältnismäßig wenig Dieselfahrzeuge und hat natürlich ein gewisses Interesse daran die deutsche Autoindustrie zu schädigen. Außerdem ist die "Umwelthilfe" auch schon dadurch aufgefallen, dass sie bei Abgastests selbst Werte gefälscht haben, um ihre Betrugsvorwürfe zu untermauern. Zum Thema Grenzwerte und wie aussagekräftig diese sind: Man muss auch im Auge behalten wie gemessen wird. Während wir über Fahrverbote diskutieren, möglicherweise unsere Wirtschaft schädigen und direkt an der Straße messen, stehen die Messstationen in anderen Ländern teilweise bis zu 30m vom Fahrbahnrand entfernt und obwohl dort die gleichen Autos verkauft werden, erhält man (logischerweise) nur einen winzigen Bruchteil der Schadstoffwerte.

Vor 2 Monate
Philipp
Philipp

Wirklich helfen würde ein Ausbau und eine Steigerung der Attraktivität vom ÖPNV.

Vor 2 Monate
domestos1232
domestos1232

Zwei Knöpfe offen. Sexy.

Vor 2 Monate
Rain Smallow
Rain Smallow

So habe jetzt meinen dreckigen 1.9TDI verkauft, und einen Sauberen 5.0L Mustang gekauft.

Vor 2 Monate
99Lezard99
99Lezard99

Toller vergleich....

Vor 2 Monate
Rain Smallow
Rain Smallow

+Alex Alex You didnt get it.. Es geht darum, dass ich mit dem trotzdem in die Städte fahren kann, trotz des hohen Verbrauchs von 20l+

Vor 2 Monate
Alex Alex
Alex Alex

Ich brauch mit meim 20 Jahre alten 1.9er 5,5 Liter, wieviel braucht dein neues, "sauberes" Auto?

Vor 2 Monate
Poegy CIC
Poegy CIC

Wir leben in einer Zeit des Grünen Kreuzzuges. Umweltschutz, Klimaschutz, ... sind Themen, die von vielen wie ei Glaubensmantra vor sich her getragen werden. Bei diesen Themen geht es nicht mehr um Wissenschaftliche Fakten, sonder nur noch um Meinungen und Glaubensgrundsätze. Diese Themen sind mittlerweile eine Ersatzreligion geworden und das sollte in einer aufgeklärten Gesellschaft nichts zu suchen haben. Damit will ich nicht sagen, dass diese Themen (außer Klimaschutz ) nicht wichtig sind, aber es hat sich von nützlich und wichtig zu extrem und gefährlich gewandelt.

Vor 2 Monate
itsTKtrue
itsTKtrue

Ich finde sowohl Verbraucher als auch Industrie haben eine Teilschuld. Jeder kann sich über sein Auto und die damit zusammenhängende Umweltverschmutzung informieren und trägt somit auch Verantwortung. Was jedoch den Betrug und die Vortäuschung falschen Ausstoßes bei der Autoindustrie angeht, so finde ich ist das nicht nur ein schwerer Delikt am Verbraucher, sondern auch an unserer Umwelt. Auf lange Zeit gesehen müssen wir auf jeden Fall etwas an unserem Umgang mit der Umwelt ändern und solche Aktionen sind absolut kontraproduktiv und schaden auf lange Sicht uns allen und den nächsten Generationen.

Vor 2 Monate
Michael Gerhartd
Michael Gerhartd

Alles Verbrecher

Vor 2 Monate
Markus Epple
Markus Epple

Die haben doch erst wegen dem Skandal "Euro 6d-TEMP" erfunden, damit sie nicht nachrüsten müssen. Seit 40 Jahren gibt es Filter dafür. Sie sollten längst spottbillig geworden sein. Wo anders kommen sie in keinem Industrieland damit durch. Diese alte Technik wird unser Versagen im Wettbewerb.

Vor 2 Monate
MineGangstar
MineGangstar

Die USA übertreibt natürlich aber wir untertreiben wir sollten eine Mitte treffen und nicht wie jetzt das die betrogenen Kunden das arschloch sind

Vor 2 Monate
Kqudj Jed
Kqudj Jed

#NSU

Vor 2 Monate
K C
K C

Die Politik hat doch nicht versagt?... Warum sollte der Staat gegen etwas vorgehen, wovon er profitiert?!

Vor 2 Monate
Killcycle gg
Killcycle gg

VW Golf verkauft sich seit Jahren und auch jetzt wie geschnitten Brot in Deutschland (trotz -67,3% weniger Absatz als im Vergleichszeitraum Jan.-Sep. zum Vorjahr). -_-

Vor 2 Monate
zarbon18
zarbon18

Alle betrügerische Auto Konzerne müssen in den Arsch gefickt werden. GANZ EINFACH. Geldgeile HURENSÖHNE!

Vor 2 Monate
Alka Froun
Alka Froun

Deine Friese sitzt wie immer

Vor 2 Monate
Martin R
Martin R

iPhone ist nicht besser als Samsung!!

Vor 2 Monate
Supernova
Supernova

Moin, wäre voll super, wenn du mal ein Video über die E-Zigarette machen würdest. Schöne Grüße aus Hannover! :)

Vor 2 Monate
Hugin Phosphor
Hugin Phosphor

Kannst du bitte ein Video über Elektroautos und Energiewende etc. machen, bitte? ich das Video gerade hat mir gut gefallen und ich würde gern weitere über das Thema Abgase und deren Folgen sehen, wenn möglich.

Vor 2 Monate
Peter Heinz
Peter Heinz

Fahrrad fahren so oft wie möglich.

Vor 2 Monate
Kriech strom
Kriech strom

Es ist schon komisch, dass scheinbar nur die Deutschen beschissen haben... nicht die Franzosen, nicht die Amis, nicht die Chinesen ... da fragt man sich doch "Wem nutzt das ?" .. und die Antwort wurde ja schon genannt.. "es war den Amis ein Dorn im Auge.." genau wie sie sich Rohstoffe einfach mal so einverleiben, oder mal ein Land überfallen ... jetzt sind eben wir mal dran. Mal im Ernst.. schaut euch mal in USA um was auf dortigen Strassen so alles herumfährt .. zu 50-60% Autos aus Japan, Korea, China.. und sonst alte amerikanische Kisten die gemäß der Russwolken die sie raus knallen sicher meilenweit über den Grenzwerten sind (ja, das sieht man auch ohne Messeinrichtung), aber dort juckt das niemand und der Normalbürger hat von Dieselgate bis dato noch nichtmal etwas mitbekommen (und ja, ich habe mich mit den Leuten unterhalten). Demnach kann es wieder nur eine kleine Gruppe in Washington sein, die hier wieder mal ein Faß aufmachen. Klar ist das nicht OK was VW getrieben hat, aber das haben alle anderen auch, um konkurrenzfähig zu bleiben (was keinen der Anderen entschuldigt). Das sieht man doch schon an den Verbrauchsangaben.. und das geht schon mindestens 12-15 Jahre so, dass die Werte immer mehr von der Realität abweichen. Und die Autos wurden trotzdem überallhin verkauft und jeder wusste dass die Kisten mehr Sprit fressen - na und jetzt ? Plötzlich tut jeder so als ob das "ach so schlimm" wäre - wo waren denn die ganzen Kritiker die letzten Jahre ? Warum hat die Politik weggeschaut.? .. nicht nur in Deutschland.. Aber zum Glück hat man jetzt ein neues Geschäftsmodell mit dem man den Leuten ein schlechtes Gewissen einreden und das Geld aus der Tasche ziehen kann - ja richtig "CO2" .. und dann müssen alle Elektroauto fahren.. mal sehn woher der Strom kommt wenn man jetzt noch die letzten regelbaren Stromquellen abschaltet... zum Glück bauen unsere französischen Nachbarn fleissig an neuen AKWs, dessen Strom sie uns dann sicher viiiel günstiger anbieten werden .. ;-)

Vor 2 Monate
Schmotzeauge
Schmotzeauge

Andreas Scheuer und auch sein vorgänger Dobrindt sind untragbar....In der freien Marktitschaft würden die beiden fristlost gekündigt werden!!!!Noch weniger Bezug zum eigenen Job... dann könnten sie amerikanischer Präsidfent werden :P

Vor 2 Monate
Erkx@Yt
Erkx@Yt

Mir ist das ehrlich gesagt total egal, die eigentlichen Arschlöcher in all dem sind die Amerikaner die aus dem Pariser Klimaabkommen austreten und die größten Spritfresser der Welt fahren. Da ist mir viel macht in der deutschen Autoindustrie, die eine der wichtigsten teile unserer starken Wirtschaft ist.

Vor 2 Monate
Maximilian Lemler
Maximilian Lemler

Es könnte sein dass das hier falsch ist, aber ich schreib meine Kritik trotzdem mal auf. Benzin und Diesel werden ja aus Erdöl hergestellt. Durch spezielle Verfahren wird zuerst Diesel aus dem Erdöl gewonnen. Wenn man den Diesel dann nochmal bearbeitet erzählt man Benzin. Aus dem Diesel wird also mit viel Energie ein sauberer Brennstoff entwickelt. Auf der Straße ist Diesel dann schlechter als Benzin, aber man muss mit einberechnen, dass die Herstellung von Benzin in Raffinerien viel verschmutzt hat. Also sind im Endeffekt doch beide Brennstoffe gleich viel Schädlich?! Denkt dadran Keiner oder ist das falsch? Und außerdem sollte man nicht so auf den Autos rumhacken, Schiffe und Flugzeuge sind viel schädlicher! Schiffe mit ihren uralten Motoren und Flugzeuge die vor dem Landen, Kerosin einfach in die Natur ablassen...

Vor 2 Monate
Florian Izzz da
Florian Izzz da

Scheiß USA nur weil die keine guten Autos bauen können 😂

Vor 2 Monate
Johann Hofer
Johann Hofer

Hallo, alles Blödsinn was hier verzapft wird, das Abgas des Diesels ist nicht weiteres als das Abgas eines Ölbrenners einer Heizung, aber bei der Heizung gibt es keinen Katalysator, also der Vergleich steht noch aus und wir auch nicht aufgegriffen, wobei beim Katalysator Ultrafeinstaub entsteht und der ist viel gefährlicher als Feinstaub, also die ganzen Idioten die sich hier wichtig machen, sollten noch mal in eine gute Schule gehen den der ganze Zirkus der um das Dieselverbot gemacht wird, ist nur dazu da, um die Autofahrer abzuzocken ! Keine Medien berichten von den Schiffsdiesel, die haben den 1000fachen Ausstoß, oder Flugzeuge ! Diese Co2 Lüge geht mir schon so auf den Arsch, es kann doch nicht sein, dass Autofahren die Erdtemperatur erhöht, bei einem Anteil im hundertstel-bereich ! Wer kann sagen, wir haben die Ideale Welttemperatur, niemand ! Die Wissenschaftler wissen nur eines, nämlich, das sie nichts wissen nur vermuten und hängen es an die große Glocke, die armen tun mir wirklich leid !

Vor 2 Monate
Manuel Wombat
Manuel Wombat

Mein 320d eu 4 ist legitim und dazu noch sauberer wie eu 5 und 6 ohne dTemp für mich alles grünen ideologie und warum sollten die autobauer nachrüsten wenn man neue autos verkaufen kann ? betrug hin oder her für mich liegt das problem bei den falschen grenzwerten und ideologiesch bewust falsch aufgestellte messtationen und das gejammer von schlechter luft kann ich nicht mehr hören ,wer an einer hauptstrasse wohnt kann keine landluft erwarten.

Vor 2 Monate
masof452 master
masof452 master

Alles kein Thema kauft euch einen alten 10 Liter Diesel mit H Kenzeichen und die Welt ist in Ordnung 😂😂😂 Leute unsere Politik wird echt immer mehr zur Lachplatte 🤣

Vor 2 Monate
Eileensa
Eileensa

Hey Mirko, kannst du bitte bitte ein Video machen über die aktuelle politische Lage und den Rückzug von Merkel/ die Ergebnisse der aktuellen Wählen und was da eigentlich alles hinter steckt und wie das alles zusammenhängt? Ich steige da nicht mehr so ganz hinter momentan...

Vor 2 Monate
Gackoo Duz
Gackoo Duz

Fahrverbote bestrafen die Autofahrer und nicht die die es verbockt haben. Das einzige was hilft wäre diese Marken zu meiden, damit die Autohersteller spüren das man nicht machen kann was man will. Betrug macht Schule... man wird je größer das Verbrechen ist desto weniger wird man bestraft. Danke Merkel!

Vor 2 Monate
Lilja _hmb
Lilja _hmb

Könnten Sie vllt mal ein Video zu Merkels Rücktritt machen ich bin nämlich erst 12 und habe das noch nicht ganz verstanden.

Vor 2 Monate
Domenic Lohaus
Domenic Lohaus

Was auch noch Recht wichtig ist Deutschland hat 90%der Messstationen für nox falsch aufgebaut sie sind nicht an den vorgegebenen stellen und meist zu tief angebracht

Vor 2 Monate
MC Arrow
MC Arrow

Hey mrwissen2go Könntest du mal ein Video über die politische Situation in Brasilien machen. Dort war ja gerade die präsidentschaftswahl und der neue Präsident hat viele Menschen die ihn hassen aber auch viele die in lieben. Manche vergleichen ihn sogar mit Hitler. Ich denke ein Video von dir könnte aufklären, und es wäre echt cool etwas über so ein aktuelles thema zu hören.

Vor 2 Monate
Pe Li
Pe Li

Und die ganzen Fanboys gehen hin und kaufen sich den schrott nochmal :-) ich lache mich tot, VW auch

Vor 2 Monate
ShOk MoRuK
ShOk MoRuK

Nur in Deutschland gibt es diesen Verbot NUR IN DEUTSCHLAND SO EIN SCHEISS LAND VOLLER IDIOTEN NUR GELD MACHEN IMMER NUR GELD. GELD. GELD. drückt doch die scheiss Scheine, macht USA die ganze Zeit schon und den ist es scheiss egal !

Vor 2 Monate
Robert Lehny
Robert Lehny

So ganz Chancenlos ist der Deutsche Autofahrer nicht. Er nutzt sie halt nicht. Klar ist, das auch die Politische Seite denn Autokäufer verrät in dem sie Fahrverbote aus sprechen. Das ist Interessen Spielerei leider gegen denn Autofahrer.

Vor 2 Monate
egzon ramadani
egzon ramadani

NOx steht für sämtliche stickoxide. Das ist do wie bei kohlenstoff das eine ist nicht unbedingt giftig das andere schon. Und noch giftiger ist solch ein minister ...

Vor 2 Monate
Jo Ma
Jo Ma

Wieso willst du ein Elektroauto fahren? Das schön mit Braunkohlestrom fährt!!! Das ist dreckiger als nen Diesel, von der Batterieherstellung mal abgesehen ...

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Weil die Luft in den Großstädten zum Kotzen ist. China macht es doch vor: fünfstelliger Zuschuß der Regierung für Käufer eines E-Autos.

Vor 2 Monate
Opa Heisenberg
Opa Heisenberg

Die ganze Produktion eines E Karren ist Energie Verschwendung!

Vor 2 Monate
TheTerrorpanicus
TheTerrorpanicus

Dieselmotoren haben einen höheren Wirkungsgrad, Dieselkraftstoff hat höhere Energiedichte, also enthält mehr Energie, und noch dazu lässt sich aus Rapsöl herstellen. Wer braucht denn sowas? Lieber Benzin aus nicht erneuerbaren Energieträgern, welche bei Monopolisten eingekauft werden müssen, herstellen, die Herstellung der Lithiumakkus durch Kinderarbeit in Afrika (Gewinnung, Bergarbeit) und China (Herstellung) fördern und dadurch wesentlich größeren Schaden der Erde und unseren Geldbeuteln zufügen. So sehe ich das.

Vor 2 Monate

Nächstes Video